• Start
  • /
  • Blog
  • /
  • #101 Wissen allein bringt dich nicht weiter, auf das Warum kommt’s an
IT-founder Podcast

#101 Wissen allein bringt dich nicht weiter, auf das Warum kommt’s an

Dieses Mal im IT-founder Podcast:

Du kennst jemanden, der diesen Podcast hören sollte? Teile dein Wissen:

Hallo und herzlich willkommen zum IT-founder -  Podcast und zur Folge 101! Schön, dass du wieder mit dabei bist.

Heute habe ich Wissen in zwei Teilen im Gepäck: Die erste Hälfte richtet sich an alle, die gerade starten wollen, die ihr Business aufbauen wollen und die zweite Hälfte geht an die, die bereits etwas auf die Beine gestellt haben und sich weiterentwickeln wollen.


Außerdem würde mich brennend interessieren, was dich so für Fragen jucken! Wo sollte ich thematisch Schwerpunkte setzen? Schreib mir dazu gerne eine Mail! Es reichen auch Stichpunkte.


Bin ich ein Gründer –Typ?


Eine der ersten Fragen, die man sich gerne stellt, ist, welche Qualifikation ist denn jetzt notwendig, um zu gründen? Muss ich noch eine Weiterbildung machen? Bin ich anerkannter, wenn ich mich zertifizieren lasse?

Das ist Quatsch!

Die allerwenigsten Kunden achten von vorn herein auf deine Liste an Zertifikaten. Es kann natürlich unterstützen, wenn du welche hast, aber eigentlich ist das nicht der ausschlaggebende Punkt. Du musst auch kein super Crack in einem Thema sein, solide Grundkenntnisse reichen meistens schon aus. Du musst Probleme lösen können, das ist das Wichtigste.

Wie positionierst du dich also, dass es zu deiner Qualifikation passt?  


Selbstständig machen kannst du dich prinzipiell jederzeit und mit jedem Kenntnisstand. Ich bin aber ein großer Fan davon, sich erstmal heranzutasten. Melde dein Gewerbe an und schau dann weiter. Leg los und mach es zum Anfang vielleicht sogar erstmal nebenberuflich. So kannst du deinen Lebensunterhalt noch im Angestelltenverhältnis weiter verdienen und Erfahrungen sammeln.

 Du kannst lernen, wie du Rechnungen schreibst, wie das mit den Steuern läuft, wie ein Unternehmen funktioniert. Auch kannst du so quasi nebenbei üben, wie man am besten mit Kunden kommuniziert. Wie organisiert man einen Rückruf? Wie erreichen dich die Leute, wenn du gerade in einem Termin bist? Selbstorganisation ist das A und O und so kannst du dich ran tasten und deine Vorgänge optimieren. 


Dann wächst du einfach weiter. Wenn die ersten Schritte gemacht sind und die Struktur steht, kannst du deinen Hauptjob kündigen und voll durchstarten.


Engelchen und Teufelchen: Will ich meine Sicherheit aufgeben?


Natürlich kennen wir das alle. Du hast die ersten Schritte gemacht und könntest jetzt voll durchstarten. Aber dafür musst du deine Sicherheit aufgeben. Dein festes Einkommen aufgeben. Auf einmal kommen dir tausend Gründe in den Sinn, warum du dich doch nicht selbstständig machen möchtest.

Das ist ganz normal!

Alles hat seinen Preis. Das ist nicht negativ gemeint, das ist ein Naturgesetz. Egal, welchen Wunsch du verfolgst oder welches Ziel du erreichen musst, immer musst du irgendetwas dafür tun. Du musst Zeit investieren, du musst Geld bezahlen oder der Preis ist versteckter: Du musst deine Schwätzchen mit den Kollegen aufgeben, deinen Job oder whatever.

Jeder kann relativ einfach benennen, was er will, aber zu schauen, was man dafür bezahlen muss, das ist schwieriger. Du willst deine Sicherheit nicht aufgeben, aber du willst trotzdem erfolgreicher Unternehmer sein? Beides zusammen geht nicht.

Du musst dich aktiv trennen von den positiven Dingen deiner aktuellen Situation und dir sagen, das ist okay, das ist in Ordnung und nur wenn du bereit bist, diesen Preis zu zahlen, wirst du auch dein Ergebnis erzielen.
Und nur dann wirst du dein Business hauptberuflich gründen können.


Der Nutzen der Sichtbarkeit und des Wertes


Vielleicht kennst du die Situation, dass du dich irgendwann am Ende des Tages fragst, was dein Nutzen des Tages war, was du eigentlich erreicht hast.


Lass dich nicht irritieren, als Angestellter funktioniert das über die Beschäftigung, die du den ganzen Tag hattest. Witziger Weise funktioniert Unternehmersein nicht über die Beschäftigung, sondern über die Ergebnisse, die man erzielt.


Es ist also ganz ganz wichtig, diesen Mindshift irgendwann zu vollziehen und sich von dem Gedanken zu lösen, dass man sich hinsetzt und macht und tut. Du musst wissen, welche Ziele du erreichen willst und welche Ergebnisse du dafür brauchst. Was ist dein Engpass, den du mit fokussierter Energie auflösen musst?

Bei den meisten Firmen ist das Hauptproblem, wenn sie sagen, sie wollen weiter wachsen, die Sichtbarkeit.
Sichtbarkeit im Sinne von

  • Wer weiß überhaupt, dass es dein Unternehmen gibt?
  • Wie kannst du bekannter werden?

Wenn dieser Engpass behoben ist, brauchst du einen strukturierten Prozess, der aus der Sichtbarkeit dann wirkliche Interessenten macht.

Hast du also beispielsweise eine Webseite, die nur angeschaut wird, nutzt dir das auf Dauer überhaupt nichts. Die Leute müssen auch wirklich in Aktion treten.


Wenn du dann irgendwann so viele Aufträge und Nachfragen hast, dass du gar keine Zeit mehr hast, an deinem Unternehmen zu arbeiten, dann musst du dir einen Blocker setzen. Nimm dir in den nächsten zwei drei Wochen bewusst einen Tag oder einfach ein paar Stunden und block dir die, um an deinem Unternehmen zu arbeiten.


Mach dir klar, dass du als Unternehmer nicht nur die Dinge, die da so im Unternehmen passieren, aufrechterhalten und abarbeiten musst, sondern dass eine ganz wichtige Aufgabe ist, dein Unternehmen im Wert zu steigern.


Stell dir vor, du verkaufst dein Unternehmen  (auch, wenn du das gar nicht vor hast) und dann bekommt das Ganze plötzlich eine Kontur, einen Rahmen. Woraus besteht dein Unternehmen eigentlich? Aus der Menge der Kunden? Aus der Menge des Wissens? Aus dem Team? Aus der Marke? So wird dann konkreter, was dein Business ist. Und dann fragst du dich, was denn eigentlich den Wert deines Unternehmens ausmacht und was du tun musst, um diesen zu steigern.


Alles, was den Wert reduziert, musst du beseitigen und alles, was ihn steigert muss mehr in deinen Fokus rücken.

Klar ist das jetzt einfach gesprochen, vielleicht bist du gerade total in deinem Tagesgeschäft gefangen, vielleicht fehlen dir auch Mitarbeiter, die dich unterstützen.
Klar ist allerdings auch, wenn du immer so weitermachst wie bisher, wirst du nicht plötzlich andere Ergebnisse erreichen.


Die Weiterentwicklung deines Unternehmens beginnt dabei, dass du dich selbst, dein Denken und dein Handeln veränderst.

Wirklich das Gefühl zu kriegen, hey, das was ich hier mache ist nicht einfach eine andere Variante zum Angestelltsein, sondern ich mache das, weil ich es geil finde und es mir meine Energie zurück gibt und Spaß macht – dafür brauchst du dieses Warum.

Wenn du immer noch nicht weiter weißt


Wenn du diesen Podcast hörst und er dir gefällt und du sagst, hey, ich will da gerne mehr von hören, dann schick mir gerne dein Feedback! Schick mir auch deine Fragen und Themen, die dich am meisten interessieren.


Falls wir zwei noch nie das Vergnügen hatten, lade ich dich auch gerne als Podcasthörer ein, 30 Minuten gratis mit mir zu quatschen. Wir schauen, wo du gerade stehst in deinem Unternehmen, wo du hinwillst, wie ich dir dabei helfen kann, deine Ziele besser zu erreichen. Schreib mir einfach eine Mail oder buch dir einen Call auf meiner Webseite.

Ansonsten wünsche ich dir noch ganz viel Erfolg mit deinem Business und freue mich, wenn du auch nächstes Mal wieder mit dabei bist!

Bleib gesund, ciao!

Wenn dir diese Folge gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn du mir eine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes hinterlässt. Als Dankeschön nenne ich dich persönlich in meiner nächsten Folge.

Je mehr positive Bewertungen mein Podcast hat, desto mehr kann ich mit meiner Arbeit erreichen. Außerdem bekomme ich durch dich wertvolles Feedback, das mir hilft, meine Episoden noch besser für dich zu machen und die Inhalte zu erstellen, die dich begeistern und weiterbringen.

Folge uns gerne auch auf:

Facebook: https://www.facebook.com/itfounder/
Facebook Community für IT-Unternehmen und IT-Gründer: https://www.it-founder.de/go/group/
Instagram: https://www.instagram.com/itfounder/

Diese Podcast-Episoden könnten dich auch interessieren:

IT Founder

Folge uns gerne auch auf unseren verschiedenen Kanälen:

Facebook  |  Instagram  |  YouTube

Loved this? Spread the word


Wer hier  schreibt:

CEO von IT-founder.de, Gründer, Business-Coach und langjähriger Selbstständiger in der IT-Branche. Als Gründer fühlst du dich vielleicht manchmal erschlagen von der Menge und Vielfalt der anstehenden Aufgaben. Ich zeige dir aus eigener Erfahrung, wie du mit deinem IT-Unternehmen erfolgreich startest und Fehler vermeidest!

Tobias Ziegler

Das könnte dich auch interessieren:

#106 Hinter den Kulissen der IT-Businesscoach GmbH: Was kann ich für dich tun?

Mehr lesen...

#105 Schau über den Tellerrand – Was du nicht kannst, kann wer anders und zusammen kommt ihr vorwärts

Mehr lesen...

#104 Zusammenarbeit mit der Konkurrenz lohnt sich zum Wohle des Kunden

Mehr lesen...

#103 Wenn Stress krank macht: Brennst du aus, verlierst du alles

Mehr lesen...
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

So gewinnst du mehr Kunden für dein IT-Unternehmen

Tobias Ziegler verrät seine Strategien, mit denen er und IT-founder bereits unzählige hoch-profitable und automatisierte Kundengewinnungssysteme für IT-Unternehmer und Freelancer aufgebaut haben.

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"62516":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"62516":{"val":"rgb(255, 102, 51)","hsl":{"h":15,"s":0.99,"l":0.6}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Ja, ich möchte mehr Kunden gewinnen

Melde dich jetzt zum kostenlosen Webinar an!

>