#60 – TRAUMPROJEKT VERSUS MONEYMAKER

Dieses Mal im IT-founder Podcast:

Du kennst jemanden, der diesen Podcast hören sollte? Teile dein Wissen:

Soll ich meinen Wünschen freien Lauf lassen und das umsetzen, worauf ich so richtig Lust hab? Oder soll ich mich lieber auf das konzentrieren, wo der größte Markt da ist bzw. womit man relativ sicher seinen Lebensunterhalt verdienen kann? 

Das ist das heutige Podcastthema, das mir auch sehr am Herzen liegt. Ich lasse dich wieder hinter die Kulissen sehen und möchte dich dazu ermutigen, dir dein Wunschleben zu erträumen und es schließlich auch zu leben.

Ich würde mich freuen, wenn du heute zwei Sachen für dich mitnimmst:

Trau dich deine Träume wirklich zu denken und trau dich auch dein Traumprojekt umzusetzen, aber Liquidität zuerst. Es ist total super, wenn du eine coole Idee hast, aber wenn kein Geld reinkommt, baue nicht lange an dieser Idee. Bau nicht irgendwelche Produkte, von denen du noch gar nicht weißt, ob die jemand kauft, sondern versuch so schnell wie möglich deine Liquidität aufzubauen. 

Bist du glücklich in deiner jetzigen Situation?

Oft gibt es da ein Spannungsfeld, dass man sich nicht traut und nicht so recht weiß, in welche Richtung man jetzt laufen soll. Auf der einen Seite kennst du deine Expertise, z.B. dass du Softwareentwickler bist, auf der anderen Seite hast du total Lust, ein eigenes Produkt oder eine Applikation auf den Markt zu bringen.

Bei mir ist es ähnlich. Ich bin aus dem IT-Bereich und selber viele Jahre als IT-Dienstleister unterwegs gewesen. Als solcher habe ich für Geschäftskunden IT-Lösungen aufgebaut und damit mein Geld verdient. Aber ich hab irgendwann gemerkt, dass es nicht das ist, was mich erfüllt. Meine Traumprojekte sind für mich meine Unternehmen IT Business Coach und IT-founder. Auch wenn es sich hier um zweierlei Themen handelt, dreht es sich am Ende um das Gleiche, nämlich den Faktor Mensch wieder reinzunehmen. Am Ende des Tages geht es für mich nicht nur darum, wirtschaftlich gewesen zu sein und tolle finanzielle Ergebnisse hingelegt zu haben, sondern die Welt ein Stückweit besser gemacht zu haben. Das heißt für mich konkret, Menschen geholfen zu haben, ein glücklicheres, zufriedeneres und selbstbestimmteres Lebenzu führen.

Ich möchte Menschen dazu motivieren, nicht in einer Welt unterwegs zu bleiben, die einen nicht zufrieden macht, sondern raus aus dem Trott zu kommen. Zum Beispiel ein eigenes Unternehmen, ein eigenes Baby aufzubauen. Das kannst du so gestalten, wie du es willst und mit deinen Wunschkunden zusammenarbeiten. Das ist es, was mich bewegt, IT-Professionals dabei zu helfen, genau diesen Schritt zu gehen. Was mir die Energie zurückgibt, ist dann wirklich dieses Strahlen in den Augen zu sehen, wenn sie mir berichten, es läuft und sie wachsen erfolgreich. Und das nicht nur anhand von irgendwelchen Kennzahlen, sondern mit einer großen positiven Veränderung im realen Leben

Es kostet Zeit, aber macht unheimlich Spaß.

Natürlich gibt es auch Phasen, wo ein Geschäftsbereich nicht ausreicht, um dein Einkommensziel zu erreichen. Dann kommt auch mal die Frage auf, ob man daran festhalten soll.

Sollst du jetzt dem Markt hinterherlaufen, wo du am besten Geld verdienen kannst oder darfst du dich trauen über diesen Tellerrand hinauszublicken?

Ich denke, wir haben es verlernt, sich zu trauen, das zu tun, was wir uns wirklich wünschen.

Wir trauen uns nicht, diese Gedanken zu denken, sie auszusprechen und zu sagen: „Eigentlich will ich etwas ganz anderes machen“.

Stell dir vor …

… du hast 50 Millionen Euro auf deinem Konto und du machst genau das, was du dir wünscht, unabhängig davon was andere denken – was würdest du am liebsten machen?

Und jetzt überlege, warum du es nicht machst. Was hält dich davon ab, dein Leben so zu gestalten, wie du es wirklich leben willst?

Sei mutig!

Wahrscheinlich denkst du jetzt an äußere Einflüsse, Zeit, Geld, Verpflichtungen, etc., aber hinterfrag diese Gründe einmal. Ist es nur eine Ausrede, weil du die Enttäuschung nicht spüren willst?

Wir haben den Mut verloren, damit zu leben, dass man auch scheitern kann. Dabei ist es völlig in Ordnung, dann auch wieder aufzustehen und zu sagen, ich hab‘s probiert, macht nichts, ich probier‘s nochmal oder was anderes.

Wenn du dein Leben in die Hand nehmen willst, wenn du deinen beruflichen und persönlichen Erfolg voranbringen willst, musst du auch mal den Mut haben, verrückte Sachen zu machen.

Trau dich deine Träume wirklich zu denken und zu leben, aber wie eingangs schon erwähnt, Cashflow zuerst.

Moneymaker, der Freund deines Traumprojekts

Für mich war jetzt auch wieder so der Zeitpunkt: Ich brauchte eine Moneymaker-Aufgabe, die ich jetzt wieder wahrnehmen kann und bin deswegen gerade stark im Projekt als Externer in einem Großunternehmen eingebunden. Geld ist eben neben der Zeit eine Ressource, die man braucht, um ein Business aufzubauen.

Für mich gibt es kein entweder Traumprojekt oder Moneymaker. Du brauchst einfach eine gute Ausgewogenheit zwischen „Das ist meine Vision bzw. das bringt mich meiner Vision näher“ und „Das bringt mir jetzt gerade die finanziellen Mittel, damit ich diese Vision langfristig umsetzen kann“.

Such dir eine Einnahmequelle, von der du gut leben kannst, um in aller Ruhe dein Traumprojekt umzusetzen. Wenn du dir nicht ganz sicher bist, was du für deine Arbeit verlangen kannst, empfehle ich dir diesen Blogbeitrag zum Thema Preisgestaltunghttps://www.it-founder.de/preiskalkulation-freiberufler-selbstandige/

Da findest du übrigens auch einen Stundensatzkalkulator ;-).

Oder wenn du mehr Lust hast dir einen Podcast zu dem Thema anzuhören, schau doch mal hier vorbei: https://www.it-founder.de/folge47/

Wenn du mit mir zusammenzuarbeiten magst oder dir einfach ein paar Impulse für dein erfolgreiches Vorankommen mit deinem Unternehmen holen möchtest, dann melde dich jetzt zu einem Strategiecall mit mir an. Schau in meinen Kalender www.it-founder.de/go/call, suche dir eine freie Uhrzeit aus und wir sprechen über dein Traumprojekt und wie du das erfolgreich umsetzen kannst.

Jetzt wünsche ich dir viel Spaß mit dieser Episode und bei der Visualisierung deines Traumlebens.

Lasse es mich wissen, wenn du noch Fragen zu dieser Podcastfolge hast. Schreib mir dazu einfach eine Nachricht an tobias.ziegler [at]it-founder.de.

Und wenn dir diese Folge gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn du mir eine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes hinterlässt. Als Dankeschön nenne ich dich persönlich in meiner nächsten Folge.

Je mehr positive Bewertungen mein Podcast hat, desto mehr kann ich mit meiner Arbeit erreichen. Außerdem bekomme ich durch dich wertvolles Feedback, das mir hilft, meine Episoden noch besser für dich zu machen und die Inhalte zu erstellen, die dich begeistern und weiterbringen.

Diese Podcast-Episoden könnten dich auch interessieren:

IT Founder

Folge uns gerne auch auf unseren verschiedenen Kanälen:

About the Author Tobias Ziegler

CEO von IT-founder.de, Gründer, Business-Coach und langjähriger Selbstständiger in der IT-Branche. Als Gründer fühlst du dich vielleicht manchmal erschlagen von der Menge und Vielfalt der anstehenden Aufgaben. Ich zeige dir aus eigener Erfahrung, wie du mit deinem IT-Unternehmen erfolgreich startest und Fehler vermeidest!

follow me on:
>