#47 – Bist du zu teuer?

Dieses Mal im IT-founder Podcast:

Du kennst jemanden, der diesen Podcast hören sollte? Teile dein Wissen:

Kennst du deinen eigenen Wert bzw. den Wert deiner IT-Dienstleistung

Oder hast du noch keine Ahnung, wie du deinen optimalen Preis festlegen kannst? Darum geht es in der heutigen Podcastfolge. Ich teile mit dir meine Erfahrungen, gebe dir Beispiele aus der Praxis und spreche ein wenig über die Theorie.

Du möchtest deinen Stundensatz berechnen?

Tobi hat einen Stundensatzkalkulator erstellt, mit dem du deinen optimalen Stundensatz berechnen kannst. Du findest eine ausführliche Anleitung und den Download hier:
https://www.it-founder.de/stundensatz-freiberufler-selbstandige/

Übrigens gibt es zu diesem Thema heute Abend (15.5.19) ein kostenloses Meetup. Auf dieser Seite findest du mehr Infos und wo wir uns treffen: https://www.it-founder.de/meetup-event/preisgestaltung-als-it-dienstleister-by-it-founder-de/

Für mich war damals als Gründer das Thema Preisfindung auch eine schwierige Sache und ich wusste nicht, woran ich mich orientieren sollte. Ich hab Marktrecherche betrieben und geschaut, was die Wettbewerber verlangen. Aus den Informationen, die ich im Internet fand, habe ich für mich erst einmal einen Preis auf einem niedrigen Preisniveau festgelegt. Wenn du gerade am Anfang stehst, einfach mal starten willst und noch niedrige Lebenshaltungskosten hast, ist das vielleicht der richtige Weg zu Beginn.

Denn die Preise zu erhöhen, ist einfacher, als die Preise zu reduzieren. Auch wenn du später einmal Kaufanreize bieten möchtest, ist eine Preiserhöhung essentiell. Ich empfehle dir generell jedes Jahr eine Preiserhöhung durchzuführen, auch wenn es nur kleine Schritte nach oben sind.

Auf jeden Fall musst du wissen, unter welchen Preis du nicht gehen solltest, sprich du musst deine Kosten kennen. Wenn du hauptberuflich selbstständig bist, dann bezieht sich das auf alle privaten und beruflichen variablen, als auch fixen Kosten.

Mein Tipp: Positioniere dich nicht als Preisführer, sondern eher als Qualitätsführer. Sei lieber mal großzügig und erbringe eine Zusatzleistung, bevor du einen zu niedrigen Basispreis ansetzt. Fokussiere die eigenen Vorteile und biete einen Mehrwert. Ich bevorzuge die Variante der mehrwertorientierten Preisbildung und gebe dir in dieser Episode dazu ein Beispiel.

Vergiss auch nicht den Risikozuschlag – es kann ja auch mal was schief gehen – und überlege dir wieviel Marge zu erwirtschaften willst.

Wenn du noch mehr erfahren möchtest, über das Thema Preispolitik bzw. wie du zu deinen optimalen Preisen kommen kannst, dann melde dich am besten jetzt in unserer Facebookgruppe der IT-founder Community (https://www.it-founder.de/go/group/) an. Dort können wir uns auch intensiv darüber austauschen, wie du Projekte kalkulieren kannst oder wie du Angebote so gestaltest, dass sie preislich attraktiv für die Kunden wirken. Wenn zu diesem Thema ein großes Interesse besteht, nehme ich gerne auch noch ein zusätzliches Webinar auf und gehe etwas mehr in die Tiefe.

Lasse es mich wissen, wenn du noch Fragen zu dieser Podcastfolge hast. Schreib mir dazu einfach eine Nachricht an tobias.ziegler [at]it-founder.de.

Und wenn dir diese Folge gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn du mir eine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes hinterlässt. Je mehr positive Bewertungen mein Podcast hat, desto mehr Leute kann ich mit meiner Arbeit erreichen. Außerdem bekomme ich durch dich wertvolles Feedback, das mir hilft, meine Episoden noch besser für dich zu machen und die Inhalte zu erstellen, die dich begeistern und weiterbringen.

Diese Podcast-Episoden könnten dich auch interessieren:

IT Founder

Folge uns gerne auch auf unseren verschiedenen Kanälen:

About the Author Tobias Ziegler

CEO von IT-founder.de, Gründer, Business-Coach und langjähriger Selbstständiger in der IT-Branche. Als Gründer fühlst du dich vielleicht manchmal erschlagen von der Menge und Vielfalt der anstehenden Aufgaben. Ich zeige dir aus eigener Erfahrung, wie du mit deinem IT-Unternehmen erfolgreich startest und Fehler vermeidest!

follow me on:
>