• Start
  • /
  • Blog
  • /
  • Eine IT Firma in einer Krise gründen? Verrückt… oder?
it firma gründen

Eine IT Firma in einer Krise gründen? Verrückt… oder?

Eine IT Firma zu gründen oder sich in der IT selbständig zu machen, ist keine kleine Sache. Es gibt so viele Dinge, die man beachten muss und/oder falsch machen kann. Selbst über den besten Zeitpunkt einer Gründung kann man lange Zeit brüten. Verständlicherweise zögern viele angehende Unternehmer mit der Gründung in turbulenten Zeiten. In vielen Fällen ist das auch die richtige Entscheidung, aber ist diese Vorsicht in der IT-Branche aktuell angebracht oder lohnt sich die Gründung einer IT-Firma jetzt besonders? 

Mythos Nr. 1: Gründungen in Krisenzeiten sind zum Scheitern verurteilt 

Den richtigen Zeitpunkt für die Gründung eines Unternehmens oder für die Selbständigkeit zu finden, ist fast so schwer, wie am Aktienmarkt den besten Einstiegs- oder Ausstiegskurs zu finden und Risiko gehört immer dazu. Schauen wir uns nur einmal ein kleines Unternehmen namens Tesla an. Als Elon Musk mit Tesla startete und noch viele Jahre, nachdem die ersten Teslas vom Band rollten, prophezeiten nicht wenige „Wirtschaftsweisen“ dem Unternehmen einen jähen Untergang. Der Markt sei nicht bereit für die Elektrorevolution, das Unternehmen auf Sand gebaut und die Produkte nicht für die Praxis geeignet, riefen viele und lachten über das schlechte Markt-Timing von Herrn Musk. Jetzt schreiben wir das Jahr 2021 und Tesla kratzt mit einem Wert von ca. 800 Milliarden US-Dollar an der Billionen-Grenze und lässt Autobauer der ganzen Welt erzittern und ihrem schlechten Markt-Timing in der Entwicklung von Elektroautos nachtrauern. So schnell kann sich das Blatt wenden. 

Mythos Nr. 2Das Kapital ist knapp Teil 1: externe Mitarbeiter müssen als erstes gehen 

Ein Fakt einer wirtschaftlichen Krise ist, dass Unternehmen schnell in den Sparmodus schalten und Ausgaben, die nicht nötig sind, möglichst einschränken. In vielen Fällen sind so auch schnell die Aufträge externer Dienstleister ganz oben auf der Kürzungsliste. Mit Dienstleistungen, die für ein Unternehmen nicht essenziell sind, findet man sich daher schnell ohne Aufträge wieder. 

Mythos Nr. 3: Das Kapital ist knapp Teil 2: es werden keine Projekte/Aufträge mehr vergeben 

Wie schon in Mythos Nr.2 ist es einfach der Annahme zu folgen, dass Firmen während der Krise kein Kapital für neue Projekte oder Aufträge haben. Solange die Zukunft ungewiss ist, ist es wesentlich schwerer Geld auszugeben, wenn man es eventuell schon bald als Notgroschen brauchen könnte. 

Aber sind diese Gründe wirklich ein Argument gegen die Gründung eines ITUnternehmens? 

Generell muss gesagt werden, dass die drei oben aufgezählten Mythen definitiv ein Grund sein können nicht zu gründen. Ist es aktuell zum Beispiel eine gute Idee ein Restaurant oder Hotel zu gründen, welches Aufgrund der aktuellen Einschränkungen nicht öffnen darf oder wenn, dann nur beschränkt? Die Antwort ist natürlich nein. Das heißt aber nicht, dass das für alle Branchen oder Projekte gilt (z.B. eine IT Firma gründen), denn eine Krise bietet auch immer gewisse Chancen für findige Entrepreneure, die es verstehen sich richtig auf dem Markt zu positionieren. 

Stellen wir uns einfach mal zwei Fragen: 

  1. Was hat Deutschland die letzten zwei Jahrzehnte verschlafen? 

Antwort: Die Digitalisierung, das von der Politik so gefürchtete Neuland 

Nur wenige Industrienationen auf der Welt haben in Sachen Digitalisierung und Internet so sehr getrödelt wie Deutschland. Nehmen wir nur einmal den Breitbandinternetausbau als kleines Beispiel. Während in Südkorea gefühlt jeder Berg W-Lan und in Schweden selbst die kleine Hütte am Polarkreis Glasfaserinternet zu bieten hat, muss man selbst in deutschen Großstädten noch des Öfteren darum bangen, dass die neue Wohnung mehr als DSL6000 zu bieten hat. Abdeckung auf dem Land? Da stehen die Chancen im Lotto fast schon besser. So wie es um die Infrastruktur des Internets in Deutschland steht, steht es auch bei vielen Unternehmen in Sachen Digitales. 

  1. Was brauchen Unternehmen jetzt besonders in der Krise? 

Antwort: Hilfe bei der Digitalisierung 

Wer aktuell nicht online ist, der hat es dank Lockdown, Reisebeschränkungen und Geschäftsschließungen schwer und Know-How, wie Homeoffice organisiert werden kann oder ganze Geschäfts- und Vertriebsprozesse schnell digitalisiert werden können, ist nicht vorhanden. Für viele Unternehmen ist deshalb schnelle und kompetente Hilfe lebensnotwendig geworden. 

Und hier ist unsere Chance – die Chance für jeden ITler, der es wagt, sein Schicksal in die eigene Hand zu nehmen und auch in ungewissen Zeiten ein kalkuliertes Wagnis einzugehen. Eine IT Firme zu gründen bzw. das selbstständige Arbeiten als freiberuflicher ITler hat in den letzten 20 Jahren noch nie so viel Nachfrage gehabt, wie in den letzten 12 Monaten. Der Aufbau digitaler Prozesse, Automatisierung und die „klassische“ Ermöglichung der Arbeit im Homeoffice sind für viele Unternehmen aktuell größeres Neuland als die Wüste für einen in der Sahara gestrandeten Fisch. 

Mit einem soliden Wertversprechen, ein wenig Charme und dem nötigen Mut findest du so aktuell in jeder Stadt und Region zahlreiche Unternehmen, die dringend Hilfe in der IT benötigen.  

Ein solides Argument, oder nicht? Falls das nicht ausreicht gibt es natürlich noch mehr Gründe sich genau jetzt selbstständig zu machen und eine IT Firma zu gründen. Hier ein fast unschlagbares weiteres Argument für die Gründung noch während der Krise: Du wirst wahrscheinlich niemals nochmal so viel Zeit für ein neues Projekt haben. 

Mit dem Lockdown, eventuell reduzierter Arbeitszeiten in der Festanstellung und mit dem Stillstand des Soziallebens ist viel freie Zeit verfügbar geworden. Diese Zeit kannst du entweder in deine Hobbies oder nächste Familie stecken (das ist niemals eine schlechte Idee) oder einen Teil dieser Zeit nutzen ein eigenes Unternehmen aufzubauen.  

Überzeugt oder bist du noch am Zweifeln, ob die Selbstständigkeit für dich die richtige Wahl ist? Lass es uns in den Kommentaren wissen. 

Loved this? Spread the word


Wer hier  schreibt:

Sebastian Rieche

Das könnte dich auch interessieren:

Die 5 gröbsten Fehler bei der Gründung einer IT Firma oder Selbständigkeit

Mehr lesen...

Die Wahl der optimalen Rechtsform aus steuerlicher Sicht

Mehr lesen...

IT-Systemhaus Stuttgart – pirenjo.IT

Mehr lesen...

Software-Unternehmen gründen

Mehr lesen...
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

So gewinnst du mehr Kunden für dein IT-Unternehmen

Tobias Ziegler verrät seine Strategien, mit denen er und IT-founder bereits unzählige hoch-profitable und automatisierte Kundengewinnungssysteme für IT-Unternehmer und Freelancer aufgebaut haben.

Melde dich jetzt zum kostenlosen Webinar an!

>