IT Personal Deep Dive: Das Geheimnis eines effektiven IT Personalmanagements #193

0 Comments

IT-founder Podcast

Dieses Mal im IT-founder Podcast:

Du kennst jemanden, der diesen Podcast hören sollte? Teile dein Wissen:

Die einen Unternehmer haben schon ein Team, andere scheuen noch davor, Arbeiten abzugeben. Ich möchte dir einen Deep Dive Personal Überblick in Sachen erfolgreiches Personalmanagement und einen Blick hinter die Kulissen einer Personalabteilung geben. Damit du ein wenig sicherer sein kannst, wenn es darum geht, IT-Experten zu suchen, einzustellen und zu managen. Das alles erfährst du in diesem Artikel.

Langfristiges IT Personal oder Unterstützung in Hoch-Zeiten?

Prinzipiell geht man schnell davon aus, mein IT-Service ist klein, ich schaffe alles alleine. Doch wenn du IT-Fachkräfte hast, aber keine Personalabteilung, dann muss dir eines klar sein: Diese Aufgaben fallen dann dir als Geschäftsleitung zusätzlich zu. Oft ist genau so ein Szenario dann der Grund, warum die Geschäftsleitung von kleinen Unternehmen sich selbst am Wachstum hindert – weil einer alleine alles macht und die Aufgaben nicht unter eigenen IT-Fachkräften aufteilt. Oftmals ist man sich über seinen eigenen Personalbedarf nicht im Klaren.

Wenn dein Unternehmen einen Service nicht anbieten kann, sei es wegen zu hoher Nachfrage oder auch zu hohen Anforderungen, kann man natürlich auch Partner IT Firmen finden, mit den man sich ein Angebot teilen kann. Dies ist natürlich nur eine Lösung bei Auftragsspitzen oder um sich hier Support oder Know-how kurzfristig einzukaufen. Bei Bedarf ist auch eine Arbeitnehmerüberlassung ein Ansatz mache IT Jobs für gewisse Projekte eines Kunden zu gewinnen. Hier hat man eine gewisse Flexibilität, allerdings stehen hier nicht in alles Bereichen ausreichende Experten dem Markt zur Verfügung.

Wenn dein Unternehmen einen Service nicht anbieten kann, sei es wegen zu hoher Nachfrage oder auch zu hohen Anforderungen, kann man natürlich auch Partner IT Firmen finden, mit den man sich ein Angebot teilen kann. Dies ist natürlich nur eine Lösung bei Auftragsspitzen oder um sich hier Support oder Know-how kurzfristig einzukaufen. Bei Bedarf ist auch eine Arbeitnehmerüberlassung ein Ansatz mache IT Jobs für gewisse Projekte eines Kunden zu gewinnen. Hier hat man eine gewisse Flexibilität, allerdings stehen hier nicht in alles Bereichen ausreichende Experten dem Markt zur Verfügung.

Braucht jedes Unternehmen eine Personalabteilung für seine IT-Spezialisten?

Ein wesentlicher Baustein für gesundes Unternehmenswachstum ist die Mitarbeitergewinnung. Dafür solltest du dir über folgende Fragen Gedanken machen:

Ein wesentlicher Baustein für gesundes Unternehmenswachstum ist die Mitarbeitergewinnung. Dafür solltest du dir über folgende Fragen Gedanken machen:

Key  Features:

  • Was ist meine IT Arbeitgebermarke?
  • Warum sollte gutes Personal bei mir arbeiten und nicht woanders?
  • Was kann ich meinen Kandidaten bieten
  • In welchem Fach suche ich nach Talenten?
  • Wie viel Erfahrung in der IT suche ich für eine Festanstellung?
  • Habe ich alle Personalkosten eines Mitarbeiters bedacht?

Wenn du schon ein Team hast, kannst du dich dort umhören, warum viele deiner bestand Mitarbeiter für deine Firma arbeiten, was ihnen gefällt und welche Herausforderung sie haben.

Falls du noch kein Team hast, kannst du dir eine Arbeitgebermarke vorstellen und erdenken, warum man gerne mit dir zusammenarbeitet und was potenziellen Mitarbeitern wichtig sein könnte. Auch das Thema Fachkräftemangel solltest du nicht außer Acht lassen.

Nachdem du diese Punkte zu deinem Personalbedarf klar hast, geht es darum, eine Arbeitsstelle zu definieren und auszuschreiben. Man muss dich als Arbeitgeber wahrnehmen. Wenn du das geschafft hast, musst du die eingehenden Bewerbungen filtern und priorisieren und dann geht es auch schon ums Eingemachte: Du musst Vorstellungsgespräche führen!

Mach dir im Vorfeld klar, ob dir Gespräche reichen oder ob du gerne Probearbeiten hättest. Wenn die Vorstellungen gelaufen sind, geht es ans Einstellungsgespräch und an das Thema Arbeitsvertrag. Darin sollten sich Regelungen zu Probezeit finden, aber auch natürlich zum Gehalt, Urlaub etc.

Lass dir auf jeden Fall genug Zeit mit deiner Personalentscheidung! Führe lieber ein Gespräch zu viel, als zu wenig.
Es macht auch Sinn, sich im Vorfeld einen Einarbeitungsplan zu machen, damit dein neuer Mitarbeiter von vornherein Vollgas geben kann und für ein vernünftiges Onboarding gesorgt ist.

Wichtig für deine bestehenden IT-Stellen: Personalentwicklung

Deinem bestehenden Team solltest du regelmäßig die Gelegenheit zur Weiterentwicklung geben und diese Entwicklungen als positiven Beitrag für dein Unternehmen zu sehen und die Ergebnisse und Chancen zu nutzen. Setzt euch einen oder mehrere Zeitpunkte im Jahr fest, an denen ihr einfach das letzte Jahr reflektiert.

Welche Bedeutung haben dein Vorgehen und deine Lösungen für die Firma und deine IT Fachkräfte? Was war gut? Was nicht? Wo kann man optimieren? Als Geschäftsleitung solltest du stets eine offene Bürotür für dein Personal haben und die Anliegen deiner IT-Spezialisten ernst nehmen.

Aus einem solchen Jahresgespräch lassen sich auch sehr gut Ziele für die kommende Zeit ableiten. Das Gespräch kann auch Themen wie Gehaltsverhandlungen beinhalten. Wichtig für eine Gehaltsanpassung sind natürlich die Qualifizierungen deiner Mitarbeiter.

Weiterbildung kann auch gegen Fachkräftemangel vorsorgen

In der letzten Folge hatte ich mich mit Prof. Dr. Claudia Heß unter anderem über das Thema Mitarbeiterentwicklung gesprochen. Schau gerne dort mal vorbei, denn wir haben uns auch angeschaut, aus welchen Facetten eine gute Qualifizierung bestehen sollte.

Weiterbildung hat für dein Team enorme Vorteile, denn so bleibt man immer auf dem neusten Stand und man bildet sich bei Bedarf Experten aus. Dabei musst du jedoch beachten, dass deine Mitarbeiter ihr erlerntes Wissen auch praktisch anwenden können. Nur dann gewährleistest du eine ganzheitliche Weiterbildung, die dein Team und dich – und damit auch dein IT-Business – im Ansatz nach vorne bringt.

Wie geht man damit um, wenn IT Experten gehen?

Es ist der typische Life Circle: Du suchst IT-Fachkräfte, du lernst sie an, ihr arbeitet zusammen, aber irgendwann kann der Tag kommen, an dem sich eure Wege wieder trennen. Mein Tipp: Nimm es nicht persönlich! Das kostet dich nur Energie. Zudem sollte Fairness selbstverständlich sein. So wie man nicht per SMS Schluss macht, so sollte man auch nicht per SMS kündigen.

Zum Thema Arbeitszeugnis gibt es ein paar rechtliche Aspekte, die du beachten solltest, aber ansonsten ist der Aufwand überschaubar. Wenn dein Mitarbeiter gute Leistung erbracht hat, hat er auch ein Anrecht auf ein anständiges Arbeitszeugnis, wenn er eines braucht.

Bewerbung, Management,Führungskräfte, Gehälter: Viel Arbeit rund ums Management deiner Mitarbeiter

Wenn du jetzt denkst, dass das alle Aufgaben waren, die für eine Personalabteilung anfallen – nein. Neben den oben genannten kommen noch die Themen Gehälter, Urlaubsplanung (und Krankheitsausfälle), Elternzeit, langfristige Krankheiten (Burnout oder ähnliches), Reisekosten, Fehlverhalten etc. hinzu.

Wo es Mitarbeiter gibt, müssen Mitarbeiter gemanagt werden – entweder von einer Personalabteilung, durch interne Führungskräfte oder eben von dir. Ich denke, dir leuchtet langsam ein, warum es für ein wachsendes IT-Unternehmen bzw. die Geschäftsleitung kein guter Ansatz ist, das Personalmanagement komplett selbst zu übernehmen. Du bist als Arbeitgeber in der Fürsorgepflicht und solltest dich daher immer darum kümmern, dass es in puncto Personal rund läuft. Das bedeutet halt eben auch, regelmäßig ehrliches Feedback zu geben und auch, ein offenes Ohr für dein Team zu haben und Problemen vorzubeugen.

Das war jetzt ein Überblick über das gesamte Thema Personal. Auf die einzelnen Teile gehen wir in nächster Zeit noch genauer ein. Wenn du Fragen hast, kannst du dich gerne in der IT-founder- Facebookgruppe austauschen.

Ich wünsche dir ganz ganz viel Erfolg mit deinem Business!

IT Founder

Folge uns gerne auch auf unseren verschiedenen Kanälen:

About the author 

Tobias Ziegler

CEO von IT-founder.de, Gründer, Business-Coach und langjähriger Selbstständiger in der IT-Branche.
Als Gründer fühlst du dich vielleicht manchmal erschlagen von der Menge und Vielfalt der anstehenden Aufgaben. Ich zeige dir aus eigener Erfahrung, wie du mit deinem IT-Unternehmen erfolgreich startest und Fehler vermeidest!

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
Trage dich ein um keine Neuigkeiten zu verpassen!
>