#83 Schlecht geführt führt nicht ans Ziel

Dieses Mal im IT-founder Podcast:

Du kennst jemanden, der diesen Podcast hören sollte? Teile dein Wissen:

Schlecht geführt führt nicht ans Ziel

Hallo und herzlich willkommen zur heutigen Folge vom IT-Team der Podcast!

Heute nehme ich dich mit auf eine Reise, den Reifeprozess von meinem eigenen Business. Wie will ich meine Firma steuern, was ist meine Mission? Was brauche ich, um meine Firma wirklich nach vorne zu bringen?

Die Vision und der Leuchtturm

Als Angestellter hatte ich immer das Problem, dass ich unzufrieden war, weil meine Führungskraft mir nie eine klare Richtung weisen konnte. Es gab ein Ziel, mein Handeln trug dazu bei, dieses zu erreichen, doch statt einer klaren Führung bekam ich Gegenfragen. Meine Führungskraft hatte die Vision, das Ziel und hätte mir den Weg weisen müssen. Denn diese Klarheit, was das Ziel ist, trägt massiv zum Erfolg bei. Dennoch gibt es als Unternehmer auch die andere Seite, nämlich dass es schwer ist, sich festzulegen.

Klare Orientierung

Natürlich kannst du einen Plan haben. Mich zieht es auch total zur klaren Orientierung, diesem ganz klaren Wissen. Doch es passieren so viele unklare Einflüsse, so viele Veränderungen, dass viele Pläne einfach zur Zeitverschwendung werden oder sich um Laufe der Umsetzung massiv verändern.

Lohnt sich ein Plan also überhaupt noch?

Ohne Plan hast du das Problem, dass weder du noch dein Team die Energie richtig nutzen könnt. Es ist nichts zielgerichtet und wirklich geile Ergebnisse sind somit unwahrscheinlich.

Klares Ziel statt smartes Ziel

Es geht mir gar nicht so sehr um die Zahlen, sondern darum, dass ich einen positiven Einfluss haben kann auf dieser Welt. Man hört immer, Ziele müssen smart sein, messbar sein. Doch auf der anderen Seite heißt es auch immer „think big“, man muss groß denken, und da finde ich es hilfreich, wenn auch mal kleinere Hindernisse kommen. Ich lasse mich nicht vom Weg abbringen, sondern ich weiß, warum ich das eigentlich mache. Ich könnte sehr viel Zeit damit verbringen, mich mit Visionen auseinander zu setzen, aber dann ist nichts passiert. Es gibt keine Erfolgsgeschichten, kein Produkt, kein Marketing – und keine Kunden. Dann habe ich zwar eine Idee, aber kein System, diese voranzubringen.

Das Lean Startup – Modell

Eines der Hauptziele dieses Modells ist es, überflüssigen Müll, all das was nur Kosten, aber keinen Mehrwert produziert, wegzulassen. Man soll sich darauf konzentrieren, was man wirklich jetzt gerade für das erste Produkt braucht und dafür, dieses zu realisieren. Die Hypothesen, die man hat und auf denen das Geschäftsmodell basiert, müssen wirklich an Kunden getestet werden und man muss daraus lernen. Auf Basis dessen kann das Produkt dann verbessert werden. Der große Charme des Lean Startup – Modells ist also, dass man sehr schnell Erkenntnisgewinn hat. Je wager das Produkt ist, desto wichtiger ist es, schnellstmöglich das Risiko rauszuziehen und in der Praxis Erfahrung zu sammeln.

Business Modell Canvas

Was sind die sieben Kernbereiche deines Geschäftsmodells? Dieses Modell hilft dir, deine Geschäftsidee auf eine ganz einfache Art erstmal greifbar zu machen. Du kannst gucken, habe ich irgendwo große Schwachstellen, eine Art Spotanalyse, wo sind die Risiken, Schwächen und Chancen. 

All das sind Methoden, die Teilprobleme lösen, aber die keine Gesamtsteuerungsmethode für meine Firma sind.

Was ist also zu tun?

Wann muss ich mich darauf konzentrieren, mein Produkt zu verbessern, mein Marketing zu verbessern und wie viel Energie sollte ich in den Vertrieb stecken, wie viel Budget in die Werbung?

Flexibilität und Freiraum für deine Mitarbeiter ist gut, aber wenn du und das Team an die Grenzen kommen, dann passt da was nicht. Deine Mitarbeiter fühlen sich nicht autoritär geführt und die Arbeit ist nicht zielführend. Dann hast du in der Vergangenheit nicht klar genug erarbeitet, was sind die wichtigsten Ziele und mit welchen Aufgaben kommen wir dahin, wie ist das zu organisieren.

Nehmt euch ein Board, beplant dieses einmal die Woche mit Dingen, die im Laufe der Woche erledigt werden sollten. Jeder aus dem Team nimmt sich ein paar der Aufgaben und setzt sich dann an die Bearbeitung. Diese sollten dann auch tatsächlich erledigt werden. Am Ende schaut ihr gemeinsam nochmal drüber, nicht als festen Review-Termin, sondern du guckst sporadisch drüber und gibst nur Rückmeldungen, wenn du siehst, dass was nicht passt. Was hilft dir, den Fokus darauf zu belassen, was dein Business voranbringt? Selbstmanagement ist also auch hier das A und O. 

Die Hunderttausend - Euro – Zone

Ein Modell, das dir hilft, den Fokus zu halten, ist die Hunderttausend - Euro – Zone. Also bewusst zu schauen, ob die Aufgaben die du übernimmst, auch wirklich mit deiner Arbeitskraft hunderttausend Euro und mehr Jahresumsatz erzielen können. Da gibt es vier Cluster:

  1. Content erstellen und vermarkten

  2. Neue Produkte erstellen und verbessern

  3. Termine generieren und Erstgespräche führen

  4. Kunden zum Erfolg verhelfen

Das sind die vier Ebenen, die dir helfen, als kleines Unternehmen in diese Hunderttausend – Euro - Zone zu kommen.

Kleinkram abgeben

Alle weiteren kleinen Aufgaben, beispielsweise Supportanfragen etc., kann jeder andere deiner Mitarbeiter erledigen. Deine Aufgabe ist es zu schauen, was sollte ich wirklich wahrnehmen und welche Aufgaben müssen von mir erledigt werden. Du musst also unterscheiden zwischen wichtig und dringend und dein Selbstmanagement optimieren. 

Wenn dir diese Folge gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn du mir eine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes hinterlässt. Als Dankeschön nenne ich dich persönlich in meiner nächsten Folge.

Je mehr positive Bewertungen mein Podcast hat, desto mehr kann ich mit meiner Arbeit erreichen. Außerdem bekomme ich durch dich wertvolles Feedback, das mir hilft, meine Episoden noch besser für dich zu machen und die Inhalte zu erstellen, die dich begeistern und weiterbringen.

Folge uns gerne auch auf:

Facebook: https://www.facebook.com/itfounder/Facebook Community für IT-Unternehmen und IT-Gründer: https://www.it-founder.de/go/group/Instagram: https://www.instagram.com/itfounder/

Diese Podcast-Episoden könnten dich auch interessieren:

IT Founder

Folge uns gerne auch auf unseren verschiedenen Kanälen:

About the Author Tobias Ziegler

CEO von IT-founder.de, Gründer, Business-Coach und langjähriger Selbstständiger in der IT-Branche. Als Gründer fühlst du dich vielleicht manchmal erschlagen von der Menge und Vielfalt der anstehenden Aufgaben. Ich zeige dir aus eigener Erfahrung, wie du mit deinem IT-Unternehmen erfolgreich startest und Fehler vermeidest!

follow me on:
>