• Start
  • /
  • Blog
  • /
  • Holding gründen – Holding Gesellschaft und Tochtergesellschaft
Holding gründen

Holding gründen – Holding Gesellschaft und Tochtergesellschaft

Was versteht man unter einer Holding?

Eine Holding ist eine bestimmte Unternehmensstruktur. Grundsätzlich versteht man unter diesem Begriff eine Kapitalgesellschaft, welche Anteile einer anderen Kapitalgesellschaft hält. Sie ist nicht mit der Rechtsform eines Unternehmens wie GmbH oder UG gleichzusetzen, obwohl diese ein Bestandteil einer Holding sind. Eine Holding setzt sich aus einer Muttergesellschaft und mindestens einer Tochtergesellschaft zusammen. Die Muttergesellschaft wird in der Regel von natürlichen Personen gegründet und fungiert danach als Gesellschafter der Tochtergesellschaft. Als Gesellschafter verfügt die Muttergesellschaft dabei über mindestens 10 % der Geschäftsanteile und maximal 100 % der Anteile der Tochtergesellschaft. 


Sinn und Zweck der Holding

Was ist nun der Sinn einer Holding? Durch eine Holding kannst Du Deine Steuerlast auf bis zu 5 % drücken. Wenn Du als Gesellschafter einer GmbH fungierst und den Gewinn in Dein Privatvermögen transferierst, zahlst Du im Vergleich dazu bis zu 50 % an Steuern. Das ist ein enormer Unterschied. Deshalb ist es sinnvoll, Gewinne nicht an Dich selbst auszuschütten, sondern in eine Holding zu investieren. Daneben bietet Dir die Holding noch eine Menge anderer Vorteile, die weiter untern beschrieben werden. Dazu gehören die Risikostreuung, die Beschränkung der Haftung oder die positive Wirkung auf Dein Firmenimage.


Wie wird eine Holding gegründet?

01 Gründung der Holding Gesellschaft (Muttergesellschaft)

Eine Holding Struktur komplett neu zu gründen, beginnt am einfachsten mit der Gründung der Holding Gesellschaft. Sobald diese aktiv ist, kann sie als juristische Person agieren und eine Tochtergesellschaft gründen.

Dieses Vorgehen ist besonders einfach, da hier kein Besitzübergang der Tochtergesellschaft stattfindet. Bereits von Anfang an kann die komplette Holding Struktur auf die zu erreichenden Ziele optimiert aufgesetzt werden.  

02 Gründung einer neuen Tochtergesellschaft

Häufig anzutreffen ist das Szenario, das aus einer bestehenden Gesellschaft heraus ein neues Vorhaben in einer eigenständigen neu gegründeten Tochtergesellschaft aufgebaut wird.

03 Reorganisation einer bestehenden Firmenstruktur

Etablierte Unternehmen entwickeln ihre Holding Struktur in der Regel bereits aus bestehenden Unternehmen. Hierbei sind oft Mischformen anzutreffen, dass bereits bestehende Gesellschaften im Eigentum an neue Gesellschafter übergehen. Häufig werden zusätzlich auch neue Tochterunternehmen gegründet und bestehende Unternehmen aufgelöst.

Eine Holding gründen - Beispiele

Rechtsformen in Holding Gesellschaften

Wer eine Holding gründen will, muss mindestens über zwei Unternehmen verfügen. Beide müssen Kapitalgesellschaften sein. Die Kapitalgesellschaften müssen in der Holding nicht einheitlich sein, sondern es sind auch Mischformen wie GmbH und UG möglich. Prinzipiell stehen für die Gründung einer Holding verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung.

Die Möglichkeiten, die sich daraus ergeben sind die Gründung zweier GmbHs, einer GmbH und einer UG oder zweier UGs. Die letzte Variante ist die kostengünstigste Form, da Du hier für die Gründung am wenigsten Stammkapital aufbringen musst. Daneben kann eine Holding in Deutschland auch mit einer AG oder mit einer Limited (Ltd) gegründet werden. Eine Ltd orientiert sich nach dem englischen Modell. Dieses wird seit Kurzem auch in Deutschland anerkannt.

Gründung einer UG Holding

In Deutschland gibt es die Möglichkeit eine Unternehmergesellschaft (UG) zu gründen. Dies ist bereits mit einem Stammkapital von 1,- Euro möglich und deshalb vor allem für Existenzgründer interessant. Wenn Du Dich zum Beispiel als Webdesigner oder Softwareentwickler selbstständig machen willst, bist Du mit dieser Unternehmensform bestens beraten. In diesem Fall kannst Du mit zwei Unternehmergesellschaften eine Holding steuern. Dabei spricht man dann von einer Beteiligungsholding. Die Holding selbst tritt nur als Gesellschafter auf und die Steuerung der operativen Geschäfte erfolgt über die Tochtergesellschaft.

Pros

  • Gründung mit geringem Stammkapital möglich
  • Relativ günstige Gründungskosten mit Musterprotokoll
  • Haftung beschränkt auf UG Vermögen

Cons

  • Wenig bekannt als Gesellschaftsform
  • Es besteht eine gesetzliche Ansparpflich auf 25.000€ Stammkapital
  • relativ geringes Vertrauen bei Geschäftspartnern

Zusammenfassung:

Bei einer UG Holding sind sowohl die Muttergesellschaft als auch die Tochtergesellschaften Unternehmergesellschaften - also UGs. Die Mutter UG hält in dieser Struktur alle Anteile der Tochtergesellschaften. Sowohl bei der Ausschüttung von Gewinnen an die Muttergesellschaft als auch beim Verkauf einer Tochtergesellschaft werden lediglich z.B. 5 % Steuern fällig. Das Geschäftsrisiko beschränkt sich ebenfalls auf die Tochtergesellschaften. Zudem kann die Verwaltung oder das Management als unternehmerische Teilbereiche ausgelagert werden. Die Haftungsbeschränkung durch die UG verhindert auch eine Auswirkung auf das Privatvermögen der Gesellschafter.


Vor allem in der IT-Branche oder in der Kreativwirtschaft eignen sich derartige Holdingstrukturen. Neben einer Beteiligungsholding gibt es noch andere Formen der Holding.

Formen der Holding

Eine Holding kann zu verschiedenen Zwecken ins Leben gerufen werden. Deshalb unterscheidet man zwischen unterschiedlichen Formen der Holding. Zu diesen gehören:

  • Die operative Holding
    Hier übernimmt die Muttergesellschaft alle operativen Geschäftstätigkeiten während die Tochtergesellschaften als Filialen oder Niederlassungen geführt werden.
  • Die Finanzholding
    Diese Form dient rein zum Zweck der Kapitalansammlung. Meist fungieren die Tochtergesellschaften dabei als Vermögensverwalter. Häufig findet man diese Form in der Immobilienbranche.
  • Die Management-Holding
    Bei dieser Holdingstruktur zieht sich die Muttergesellschaft gänzlich aus dem operativen Geschäft zurück. Sie übernimmt lediglich Aufgaben im Controlling.
  • Die organisatorische Holding
    Diese Variante dient vor allem der Auslagerung diffiziler und risikoreicher Geschäftsbereiche.

Gründung einer gemischten Holding

Eine Holding kann auch aus einer UG und einer GmbH bestehen. Die Struktur einer Holding ist nicht neu, war aber früher hauptsächlich bei Konzernen bekannt. Wenn Du eine GmbH gründest, so musst Du dabei über ein Stammkapital von 25.000 Euro verfügen. Das verteuert die Sache erheblich. Deshalb gründen die meisten Start-ups vorwiegend eine UG Holding. Die Gründung einer UG als Tochter ist wesentlich billiger. An den juristischen und steuerrechtlichen Rahmenbedingungen ändert das nichts.

Der Gründungsprozess einer Holding

Der Gründungsprozess für eine Holding unterscheidet sich nur unwesentlich von der Gründung einer Kapitalgesellschaft. Es ist sogar möglich eine Holding an einem Tag ins Leben zu rufen. Am einfachsten ist die Gründung einer UG-Holding, da man hier nur ein Stammkapital von einem Euro benötigt. Deshalb eignet sich eine Holding auch für relativ kleine Unternehmen und Du musst dafür keine Megagewinne machen.

Der Name der Holding

Bei der Gründung einer Holding fungiert ein Unternehmen als Muttergesellschaft und das andere als Tochter. Die Muttergesellschaft musst Du jedoch mit ihrem Namen beim Marken- und Patentamt anmelden. Danach musst Du eine Tochtergesellschaft ins Leben rufen. Bei der Namensfindung kann es allerdings mitunter zu Problemen kommen. Das gilt vor allem dann, wenn Du den Begriff Holding in den Firmennamen einbaust. Manche Gerichte anerkennen diese Namenskonstruktionen nicht.

Die Kosten der Holding

Die Gründung einer Holding ist natürlich mit Kosten verbunden. Diese richten sich in erster Linie nach dem Stammkapital, das für die Gründung der Tochtergesellschaft aufgebracht werden muss. Bei einer AG sind das 50.000 Euro, bei einer GmbH 25.000 Euro und bei einer UG nur 1 Euro.

Steuerliche Vorteile der Holding

Eine Holding ermöglicht Dir vor allem eine enorme Steuerersparnis, wie bereits oben erwähnt. Tochtergesellschaften führen ihre erzielten Gewinne an die Muttergesellschaft ab. Wenn Du in der Holding Steuern zahlst, profitierst Du davon. Die Gewinne müssen in diesem Fall nur mit z.B. 5 % versteuert werden. Das heißt, 95 % des Gewinns verbleiben. Der Staat versteuert nur jene 30 % des Gewinns mit 5 %, die ansonsten versteuert werden müssten. Das betrifft in erster Linie die Gewerbe- und die Körperschaftssteuer. Dies bedeutet wiederum, dass Du insgesamt nur 1,5 % Steuern zahlst. (5 % von 30 % sind nach Adam Riese 1,5 %). Der restliche Gewinn kann wiederum für Investitionen verwendet werden oder in der Holding verbleiben . Wird das Kapital in Form von Gehältern oder Gewinnanteilen an die Gesellschafter weitergegeben, so fallen selbstverständlich wieder die entsprechenden Steuern an. Aber eben auch erst dann.

Holding Gründen Recht und Bilanz

Vor- und Nachteiler einer Holding

Jedes Münze hat bekanntlich zwei Seiten. Das gilt auch für die Holding.

Vorteile

  • Steuerentlastung gerade bei Vermögensaufbau und Veräußerung
  • Risikoreduktion durch Haftungsschutz auf Ebene der Tochtergesellschaft
  • Schutz des unternehmerischen Vermögens
  • Gelegentlich wird auch eine Gewährung der Anonymität als Vorteil betrachtet

Nachteile

  • Zusätzliche Kosten und Aufwand für zusätzlichen Buchführung, Bilanz e.t.c.
  • Durchführung mehrerer Jahresabschlüsse für alle Gesellschaften
  • Kosten der Gründung für mehrere Gesellschaften sowie Steuer- & Rechtsberatung
  • Erhöhte Komplexität und Aufwand im Management der Gesellschaften

Fazit

Die Holding zahlt sich oft gerade für IT-Unternehmer aus!

Wenn Du über eine Holding Steuern zahlst, ersparst Du Dir auf jeden Fall eine Menge Geld. Auch wenn die Gründungskosten für eine Holding und laufende Kosten einberechnet werden, zahlt sich eine Holding in diesem Fall aus. Gewinne, die aus einer Tochtergesellschaft an die Muttergesellschaft transferiert wurden, können im Insolvenzfall nicht mehr für Haftungszwecke herangezogen werden. Zudem können über eine Holding auch teure Investitionsprojekte abgewickelt werden. In manchen Fällen gewährleistet eine Holding durch die Einschaltung von Treuhändern Anonymität. Diese gilt allerdings nicht für die Meldung beim Finanzamt.

Wann solltest Du eine Holding gründen?

Wenn Du eine Holding gründen willst, ist dieser Schritt vor allem dann sinnvoll, wenn es mehrere Gesellschafter im Unternehmen gibt. Theoretisch kann jeder dieser Gesellschafter eine Holding gründen, welche sich an den operativen Geschäften der Tochtergesellschaft beteiligt. Diese Möglichkeit ist in erster Linie für IT-Unternehmen vorteilhaft, welche sich später eigenständig auf den Markt begeben wollen.

Außerdem ist die Gründung einer Holding auch vorteilhaft, wenn Du bereits zu Beginn Deiner Geschäftstätigkeit weißt, dass Du den Betrieb einmal verkaufen willst. In diesem Fall kannst Du den Verkaufsgewinn fast zur Gänze in ein neues Projekt investieren. Vor allem Start-ups bedienen sich dieser Methode.

Häufige Fragen zu diesem Thema

Die Holding ist vor allem aus der Welt der Konzerne bekannt. Heute ist es jedoch auch für kleinere Unternehmen und Start-ups durchaus üblich, eine Holding zu gründen. Dabei tauchen immer wieder spezielle Fragen auf.

Wer kann eine Holding gründen?

Welche Steuern fallen bei einer Holding an?

Wann kann ich eine Holding für bestehende Unternehmen gründen?

Was passiert, wenn ein Gründer seine Anteile verkauft?

Kann auch eine Aktiengesellschaft als Tochterunternehmen fungieren?

Wie sieht es mit der Haftung aus?

FAZIT

Die Gründung einer Holding ist auf jeden Fall vorteilhaft. Obwohl eine Holding auch mit zusätzlichen Kosten verbunden ist, lohnt sich die Gründung zumindest langfristig. Vor allem Start-ups in der IT-Branche, der Werbebranche und Webdesigner können auf eine Holding zurückgreifen. Da die Gründung von UGs sehr günstig ist, empfiehlt sich meist eine UG-Holding. Zusammengefasst gewährt eine Holding eine enorme Steuerersparnis und führt zu einer umfangreichen Haftungsbeschränkung. Damit ist jedoch auch ein größerer Verwaltungsaufwand verbunden. Für kapitalintensive Unternehmen lohnt sich eine Holding, da hier das Insolvenzrisiko gestreut werden kann. Da die Gründung einer Holding ein komplexes Modell darstellt, solltest Du Dich in jedem Fall vor der Gründung mit einem Finanzexperten, Steuerberater oder Rechtsanwalt in Verbindung setzen. Für alle Fragen rund um das Thema Holding stehe ich natürlich gerne als Berater zur Verfügung. Setzte Dich mit mir am besten telefonisch in Verbindung.

Bitte beachte, dass es sich hierbei nicht um eine Steuer- oder Rechtsberatung handelt. Diese kann und darf ich nicht erbringen, da ich weder Steuerberater noch Rechtsanwalt oder Notar bin. Natürlich ist dieser Artikel ausführlich recherchiert, Fehler oder Änderungen behalte ich mir allerdings vor und übernehme keine Haftung für die Richtigkeit. Wenn du verbindliche Auskunft benötigst, wende dich in jedem Fall an einen Steuerberater, Rechtsanwalt oder Notar.

Noch viel mehr wichtige Informationen zur Gründung eines IT-Unternehmens gibt es in unserem großen Guide.

Wozu alles noch selbst herausfinden, wenn es ein System zum Erfolg gibt?

Aufstieg zur Freiheit IT-Unternehmer

Eine Abkürzung auf dem Weg zu mehr Kunden und finanzieller Freiheit gefällig? Wir haben ein bewährtes System, das IT-Unternehmern eine schnelle und effiziente Kundengewinnung ermöglicht.
Lerne kostenlos in diesem Webinar, wie Kundengewinnung funktioniert:

Loved this? Spread the word


Wer hier  schreibt:

CEO von IT-founder.de, Gründer, Business-Coach und langjähriger Selbstständiger in der IT-Branche. Als Gründer fühlst du dich vielleicht manchmal erschlagen von der Menge und Vielfalt der anstehenden Aufgaben. Ich zeige dir aus eigener Erfahrung, wie du mit deinem IT-Unternehmen erfolgreich startest und Fehler vermeidest!

Tobias Ziegler

Das könnte dich auch interessieren:

#119 SEO macht dich sichtbar: Google als Fußgängerzone, Ads als Aushängeschild

Mehr lesen...

#100 Zum Jubiläum gibt’s die volle Dröhnung Wissen für dein Business

Mehr lesen...

#97 Kundenfeedback: Bekommen, Verwalten, Chancen nutzen

Mehr lesen...

#96 Lokal ist Trumpf – und hilft anderen, dich besser zu finden. Optimiere jetzt!

Mehr lesen...
  • Hi Tobi, vielen Dank für diesen tollen und hilfreichen Beitrag. Ich habe noch eine Frage. Angenommen ich möchte eine Holding gründen, um bestehende Unternehmen dort zu verlagern. Muss ich für diese einen Kaufpreis zahlen oder kann ich diese problemlos reinschieben. Würde mich über eine Antwort sehr freuen. VG Walter

    • Hallo Walter,
      danke dir für die Frage zur Gründung einer Holding für eine bestehende Gesellschaft. Hier meine unverbindliche Einschätzung.

      Als Beispiel: Du bist Gründer und hältst 100% Gesellschaftsanteile einer bestehenden GmbH. Nach einigen Jahren möchtest du nun eine Holding-Struktur aufbauen und die bestehende GmbH als Tochterfirma dort einbetten.

      Es gibt nun den kurzen Weg. Du verkaufst die GmbH Anteile aus deinem Privatvermögen an die neue Holdinggesellschaft. Dafür erhältst du den Kaufpreis. Dieser richtet sich nach dem Verkehrswert und wird in der Regel auch geprüft. Und der Kaufpreis unterliegt der Steuer, da du als Privatperson hier Einnahmen realisierst.

      Es gibt auch einen etwas längeren Weg. Du entscheidest dich für eine Sachgründung der neuen Holding und bringst die bestehenden Geschäftsanteile deiner GmbH auf Basis des Buchwertes in die neue Holding ein. In diesem Fall greifen die Steuervorteile z.B. beim Exit/Verkauf erst nach 7 Jahren umfassend.

      Die Gründung der Holding und die Überführung der bestehenden Gesellschaft solltest du unbedingt mit deinem Steuerberater durchsprechen.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    So gewinnst du mehr Kunden für dein IT-Unternehmen

    Tobias Ziegler verrät seine Strategien, mit denen er und IT-founder bereits unzählige hoch-profitable und automatisierte Kundengewinnungssysteme für IT-Unternehmer und Freelancer aufgebaut haben.

    __CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"62516":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"62516":{"val":"rgb(255, 102, 51)","hsl":{"h":15,"s":0.99,"l":0.6}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
    Ja, ich möchte mehr Kunden gewinnen

    Melde dich jetzt zum kostenlosen Webinar an!

    >