Kombo-Logo entwerfen

Ein Logo entwerfen

Das Firmen Logo entwerfen gehört zu den typischen Aufgaben bei der Gründung eines neuen Unternehmens. Das Aushängeschild des Unternehmens ist das Logo. Auf dem Briefpapier, der Website und den Visitenkarten, immer wieder wird das Logo in Erscheinung treten. Es ist das wichtigste visuelle Element der Markenbildung. Das Logo sollte also gut gewählt sein. Doch wie geht man dazu am besten vor und was muss man berücksichtigen? Wie entwerfe ich ein Logo?

Die Unternehmensidentität aufgreifen

Der erste Schritt bei der Planung und Erstellung eines Logos sollte es sein, die eigene Unternehmensidentität aufzugreifen. Hat man diese noch nicht definiert, so gilt es nun möglichst schnell die Unternehmenswerte und -eigenschaften, die Zielgruppe und das angedachte Image des Unternehmens zu definieren. Ist diese Arbeit getan, so gilt es die angedachten Richtlinien zu CI/CD zu berücksichtigen. Sind auch diese noch offen, so kann man natürlich auch direkt loslegen.

Die Zielgruppe berücksichtigen

Das Logo muss nicht dem Ersteller gefallen. Es muss die Zielgruppe ansprechen. Daher ist es essenziell, dass die Zielgruppe klar umrissen und beschrieben ist. Je konkreter man die Zielgruppe, deren Interessen, Bedürfnisse und Vorlieben beschrieben hat, umso einfacher lässt sich ein zielgruppengerechtes Logo entwickeln.

Ein Beispiel: Ein Onlineshop für moderne Technik-Artikel spricht als Zielgruppe junge Männer zwischen 20 und 35 Jahren an. Das Logo sollte nun nicht altbacken oder kindlich verspielt daher kommen sondern modern wirken.

Die Botschaft festlegen

Statt einfach drauf los zu malen, sollte die Botschaft, die das eigene Logo vermitteln soll, klar beschrieben werden. Im besten Fall wurde bereits eine Kurzbeschreibung des Unternehmens erstellt, welche in wenigen Worten den Kern des Unternehmens umschreibt. Diese sollte aufgegriffen werden. Jetzt gilt es, in ein bis drei Sätzen die wichtigste Botschaft des Logos zu formulieren. Hierzu eignen sich insbesondere Beschreibungen der Eigenschaften des Unternehmens.

Beispiel zum oben genannten Online-Shop: Unser Logo soll modern wirken und damit unser innovatives Team repräsentieren. Es soll klare Formen haben, welche das funktionale Design moderner Elektrogeräte widerspiegeln. Da unser Shop sich mit der schnellsten Lieferung (am selben Arbeitstag) vom Wettbewerb abhebt, soll diese schnelle Lieferzeit bzw. unsere Geschwindigkeit sich im Logo wiederfinden.

Selbst das Logo entwerfen oder einen Experten beauftragen?

Nicht jeder Unternehmensgründer ist ein geborener Grafikdesigner. Der eine zaubert ansprechende Bilder während der andere es kaum über das Strichmännchen und die Sonne über dem schiefen Haus hinaus bringt. Das ist gut, denn es gibt ja Menschen, die sich darauf spezialisiert haben, genau diese Grafikdesign-Leistungen anzubieten.

Selbst gestalten kann man das Logo dann, wenn man ein gutes Gefühl für Farben, Formen und deren Wirkung beim Betrachter hat. Dazu helfen noch Kenntnisse mit Grafik-Programmen wie Adobe Photoshop oder CorelDRAW.

Tools zum Logo Entwurf in Eigenregie

Wer Lust hat, selbst einen Entwurf für das Logo zu gestalten, kann hierzu aus einer ganzen Menge an kostenfreien Tools auswählen. Als ein Beispiel sei hier FreeLogoDesign genannt.

Wer selbst kein Händchen dafür hat, sollte das Logo in Auftrag geben.

Den passenden Logo-Designer finden

Es gibt eine Vielzahl an Angeboten von Personen und Agenturen. Wie finde ich nun das für mich passende Angebot?

Das richtet sich ganz danach, wie der eigene Bedarf ist. Bin ich in der Lage, die Anforderungen und Spezifikationen des Logos bereits klar zu beschreiben oder benötige ich hier beratende Unterstützung? Habe ich ein großes oder kleines Budget? Möchte ich mit dem Logo-Designer persönlich sprechen oder kann er auch aus dem Ausland über das Internet arbeiten?

Folgende Optionen auf der Suche nach dem passenden Weg, das Logo entwerfen zu lassen, sind gängig:

Die regionale Werbeagentur

Hier ist in der Regel gute Beratung und persönliche Betreuung enthalten. Sie eignet sich besonders dann, wenn ich auch noch weitere Leistungen wie Visitenkarten, Website und Flyer in Auftrag geben möchte. Der Preis ist in der Regel im oberen Bereich.

Der Bekannte, der ein Händchen für Design hat

Wer sich glücklich schätzen kann, eine gute Freundin mit Auge für Grafik zu haben, kann diese sicher um einen Gefallen bitten. Doch wenn der gute Freund keine Erfahrung mit der Erstellung von Unternehmens-Logos hat, sollte man auch nicht mit einem professionellen Ergebnis rechnen. Hier kann schnell eine zu hohe Erwartungshaltung und Undankbarkeit für den investierten Aufwand zu Problemen führen. Das sollte man sich also gut überlegen.

Freie Grafik-Designer können Logo entwerfen

Es muss ja nicht gleich eine ganze Agentur sein. Auch Einzelunternehmer bieten ihre Leistungen an. Dies sorgt für besonders direkte Kommunikation, da Informationsverluste zwischen Mitarbeitern entfallen. Doch hier ist man mit nur einem Logo auch ein kleiner Auftraggeber und fällt bei größeren Aufträgen gern mal hinten runter. Urlaub und Krankheit des Designers führen natürlich zu Verzögerungen. Die Preise sind in der Regel günstiger als in der Agentur, da weniger Overhead-Kosten anfallen.

Spezialisierte Logo-Design Anbieter

Es gibt tatsächlich spezialisierte Angebote nur für das Logo-Design. Da diese Angebote in der Regel hoch standardisiert sind, können hier günstigere Preise als bei der individuellen Agenturleistung geboten werden. Doch die Beratung ist in der Regel auch nicht so individuell und persönlich. Aber für das kleinere Budget und den schnellen Start ist dies sicher eine sinnvolle Möglichkeit.

Internet-Plattformen

Auf Internet-Plattformen wie fiverr.com kann ein Logo-Design bereits ab 5$ beauftragt werden. Die Anbieter sind auf der Welt verteilt und repräsentieren eine sehr große Bandbreite an Professionalität von Hobby-Designern bis hin zu etablierten Agenturen. Man sollte die Anforderungen an das Logo bereits sehr gut in englischer Sprache beschreiben können, damit man mit guten Ergebnissen rechnen kann. Ist dies der Fall, so sind diese Plattformen dank der extrem günstigen Preise definitiv eine Überlegung wert.

Das finale Logo auswählen

Der Wurm muss dem Fisch schmecken und nicht dem Angler. Natürlich repräsentiert das Logo das Unternehmen und muss daher vom Gründer getragen werden. Doch die Meinung der Kunden sollte bei der Auswahl unbedingt mit einfließen. Also ruhig mal die drei besten Entwürfe einem potentiellen Kunden vorlegen und nach seiner Meinung fragen.

Bei der finalen Auswahl sollte man dann unbedingt die Zielsetzung des Logos wieder ins Gedächtnis rufen und nicht rein nach persönlichem Geschmack und ästhetischen Gesichtspunkten entscheiden.

Das Logo richtig verwenden

Wenn das Logo nun fertig ist, so sollte man es auf allen wichtigen Geschäftsdokumenten verwenden. Da es hierzu in sehr unterschiedlichen Größen benötigt wird, sollte die Datei in einem Vektorformat vorliegen. Dieses Format ermöglicht die Veränderung der Größe ohne Qualitätsverlust. Zusätzlich sollte man über eine Logo-Version mit transparentem Hintergrund verfügen. Dies wird besonders dann benötigt, wenn das Logo auch auf farbigem Hintergrund verwendet werden soll.

Du hast Fragen zum Logo-Design? Hier findest du mehr...

Tobias Ziegler

Tobias Ziegler

"Verwende nicht zu viel deiner eigenen Zeit bei der Erstellung eines perfekten Logos. Starte lieber einfach oder lass dich von einem Design-Service oder einer Agentur unterstützen."

So bekommst Du Dein perfektes IT-Logo-Design

Kombo-Logos Entwurf

Gastbeitrag von designenlassen.de

Wenn das Thema Digitalisierung zur Sprache kommt, werden oft unbegründete Ängste geschürt. Werden nun alle unsere Jobs von Computern übernommen? Das Gegenteil ist eher der Fall. Dank der Digitalisierung entstehen viele neue Berufsfelder, die aufgrund der geringen Hardware-Anforderungen und des niedrigschwelligen finanziellen Einstiegs attraktiv für Start-Ups und Gründer sind. Wenn Du Schreiner werden willst, brauchst Du ein Sägewerk. Wenn Du Dich aber in der IT-Branche selbstständig machen willst, genügt Dir zunächst einfach ein Laptop und Internet-Zugang. Alles weitere liegt dann an Dir. Kreativität, frische Ideen und Know-How, was online erforderlich ist und wie Du diese Marktlücken schließen kannst, sind Schlüsselkompetenzen, um mit Deinem IT-Unternehmen durchzustarten.

Wenn all das auf Dich zutrifft, steht einer Unternehmensgründung nichts mehr im Weg. Doch ist dieser Schritt gemacht, stehen zahlreiche neue Fragen an. Einer davon wollen wir uns hier widmen: Wie soll eigentlich das Logo Deines IT-Unternehmens aussehen?

Die Frage mag zunächst zwischen all den bürokratischen, finanziellen und inhaltlichen Weichenstellungen bei der Unternehmensgründung etwas in den Hintergrund geraten, doch bedenke: Das Logo ist das Gesicht Deines Unternehmens. Es erweckt bei potenziellen Kunden sofort einen ersten Eindruck und regt zu Assoziationen an, um was es sich bei Deiner Firma handelt, wie diese operiert und wie professionell sie aufgestellt ist. Im besten Fall begleitet Dich Dein Firmenlogo Dein ganzes Geschäftsleben lang. Daher ist es umso wichtiger, bei der Auswahl und Erstellung Deines Designs gründlich vorzugehen, sämtliche Faktoren abzuwägen und Dir kompetente und erfahrene Grafiker-Hilfe ins Haus zu holen. Die zentralen Fragen, auf die Du bei der Logo-Suche für Dein IT-Unternehmen achten solltest, stellen wir Dir hier vor.

Was zeichnet IT-Logos aus?

Der Segen, dass Du im IT-Bereich ohne große finanzielle Voraussetzungen relativ einfach selbstständig tätig werden kannst, ist zugleich auch der Fluch in dieser Branche. Denn schließlich gilt der niedrigschwellige Einstieg in die Freiberufler-Welt auch für alle anderen. So ist die Konkurrenz im selbstständigen IT-Bereich enorm groß. Damit ist auch der zentrale Zweck Deines Logos umrissen: Durch Dein Unternehmens-Design kannst Du interessierte Kunden auf Deine Firma aufmerksam machen und Dich aus der Masse von Mitkonkurrenten um Aufträge abheben. Also einfach auf ein möglichst grelles, aufmerksamkeitserregendes Logo setzen? So einfach ist es leider nicht. Denn schließlich soll Dein Logo auch zu Dir und Deinem Unternehmen passen. Und das heißt im IT-Bereich vor allem: modern, innovativ, zuverlässig.

ExpoCloud-IT Draft

Diese zentralen Charakteristika der IT-Branche kannst Du für das Design Deines Logos perfekt aufgreifen. Klare Linien und moderne Aufmachung sind beliebte Elemente bei IT-Grafiken. Auch in der Farbgebung spiegelt sich die IT-Seele wider. Häufig wird die Farbe Blau verwendet. Schließlich steht dieser Ton gemäß der Farb-Psychologie für Eigenschaften wie Sicherheit, Präzision, Zuverlässigkeit und Vertrauen – da liegt es natürlich nahe, dass Du auch mit Deinem Unternehmen mit diesen Attributen in Verbindung gebracht werden willst. Beliebte Motive sind dabei etwa verfremdete Tastaturen, die Form eines Laptops, sowie eines Smartphones oder Teilbereiche dieser Hardware.

Das passende IT-Logo für jeden spezialisierten Geschäftsfokus

Ein Patentrezept für das perfekte Logo gibt es aber für die IT-Branche nicht. Schließlich soll das Markenzeichen Deiner Firma auch ihr Spezialgebiet sowie den individuellen Charakter, der nicht zuletzt nicht durch Dich als Gründer hinzukommt, transportieren. Bist Du beispielsweise ein extrovertierter, kommunikativer Typ, schätzen Deine Kunden die Zusammenarbeit mit Deinem Unternehmen vielleicht genau deswegen. Diese Eigenschaft kann sich dann auch in einem schrilleren Logo, das etwas aus der Reihe tanzt, niederschlagen.

Auch für ganze Geschäftszweige innerhalb der IT-Branche im Allgemeinen gibt es unterschiedliche Motive, die besonders gut ausdrücken, was der Geschäftskern Deines Unternehmens ist. Stellst Du mit Deiner Firma beispielsweise eine Cloud oder ein Rechenzentrum zur Verfügung, liegt es nahe, auch in Deinem Logo eine Wolke aufzugreifen. Bietest Du Deinen Kunden Netzwerklösungen an, eignen sich verbundene Punkte als Veranschaulichung dieser Networking-Tätigkeit besonders. Bist Du auf IT-Sicherheit spezialisiert, kannst Du dies durch Motive wie ein Vorhängeschloss, ein Schild oder eine Mauer grafisch darstellen. Für jeden speziellen Geschäftszweig im IT-Bereich lassen sich besondere Motive und Farben finden, die auf den ersten Blick erkennen lassen, womit sich Dein Unternehmen vordergründig beschäftigt. Dabei gilt, dass das Logo auch von Laien verstanden werden sollte, sodass potenzielle Kunden Deine Grafik schnell und eindeutig einer Tätigkeit zuordnen können. Andererseits kann dieses herkömmliche Motiv aber so innovativ und individuell aufbereitet werden, dass es aus der großen Masse an IT-Dienstleistungsanbietern heraussticht.

Wie erhältst Du ein individuelles IT-Logo?

IT-Consulting Logo entwerfen lassen

Doch wie ist dieser Spagat zwischen Konventionalität und Individualität zu bewerkstelligen? Natürlich ist der persönliche Aspekt, den Dein Logo transportieren soll, wichtig. Daher ist es Erfolg versprechend, wenn Du Dir selbst schon ganz konkrete Gedanken machst, was Du mit Deinem Unternehmenslogo ausdrücken willst und wie dies bewerkstelligt werden könnte. Anregungen und die Basics verschafft Dir beispielsweise die Bildergalerie von IT-Logos der Grafik-Experten von designenlassen.de.

Doch im nächsten Schritt ist es ratsam, mit Deinen gesammelten Ideen und mit möglichst konkreten Vorstellungen zu einem professionellen Grafiker zu gehen. Denn beim Designen eines Logos ist ebenso viel Know-How und Erfahrung von Nöten, wie bei der Programmierung von Computerprogrammen. Daher sollte diese wichtige Aufgabe bei der Unternehmensgründung auch einem Experten überlassen werden, der für ein kreatives, individuelles und Deinem Unternehmen angemessenes Logo sorgt.

Neben der klassischen Akquise eines professionellen Grafikers, kann vor allem auch die modernere Methode des Crowdsourcing der Logoerstellung an eine Community aus Designern zu einem hervorragenden IT-Logo führen. Auf Online-Plattformen, wie designenlassen.de, kannst Du einen Design-Auftrag erstellen, in dem Du Deine Ideen, Erwartungen und Details zu Deinem Unternehmen möglichst präzise darlegst. Auf dieser Basis erstellen interessierte Grafikdesigner ein IT-Logo. Das Beste dieser Markenzeichen kürst Du zum Gewinner Deines Logo-Wettbewerbs. So erhältst Du schnell und unkompliziert Dein perfektes, nach Deinen Vorstellungen erarbeitetes Logo für Dein IT-Unternehmen.

IT-Logo-Schriebl.com_

Du möchtest noch weitere Einblicke?

Du findest diesen Artikel interessant? - Dein Netzwerk bestimmt auch! Teile jetzt dein Wissen...

Loved this? Spread the word


Wer hier  schreibt:

CEO von IT-founder.de, Gründer, Business-Coach und langjähriger Selbstständiger in der IT-Branche. Als Gründer fühlst du dich vielleicht manchmal erschlagen von der Menge und Vielfalt der anstehenden Aufgaben. Ich zeige dir aus eigener Erfahrung, wie du mit deinem IT-Unternehmen erfolgreich startest und Fehler vermeidest!

Tobias Ziegler

Das könnte dich auch interessieren:

#110 Der Servicevertrag – Die Premiumbehandlung für deinen Kunden ermöglicht dir ein solides monatliches Einkommen

Mehr lesen...

#109 Agiles Arbeiten senkt Risiken – und sorgt für zufriedene Kunden

Mehr lesen...

#108 Private Persönlichkeit vs. Unternehmerpersönlichkeit: Was dein Mindset & deine Rollen im Leben mit deinem Erfolg zu tun haben

Mehr lesen...

#107 Wenn dich die Selbstständigkeit eiskalt erwischt, brauchst du Zettel, Stift und ein starkes Mindset

Mehr lesen...
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

So gewinnst du mehr Kunden für dein IT-Unternehmen

Tobias Ziegler verrät seine Strategien, mit denen er und IT-founder bereits unzählige hoch-profitable und automatisierte Kundengewinnungssysteme für IT-Unternehmer und Freelancer aufgebaut haben.

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"62516":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"62516":{"val":"rgb(255, 102, 51)","hsl":{"h":15,"s":0.99,"l":0.6}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Ja, ich möchte mehr Kunden gewinnen

Melde dich jetzt zum kostenlosen Webinar an!

>