#75 – Zeitmanagement & Organisation: Das sind meine Buchempfehlungen und Tipps

Dieses Mal im IT-founder Podcast:

Du kennst jemanden, der diesen Podcast hören sollte? Teile dein Wissen:

Notizen, Links und Quellen zu diesem Podcast:

Buchempfehlungen & Tipps für Zeitmanagement & Organisation

In der heutigen Podcastfolge möchte ich ein paar Fragen der Leser und vor allem der Leute aus der IT-Founder Facebook-Gruppe beantworten.

Die erste Frage stammt von Florian: Was lest ihr denn eigentlich so für Bücher zum Thema Persönlichkeitsentwicklung und Business?

Grundsätzlich muss ich sagen, dass ich die meisten meiner Bücher höre, denn ich bin meistens so knapp 2 Stunden am Tag unterwegs. Neben den unzähligen Podcasts, die ich höre, empfehle ich auch Bücher rund um das Thema Effizienz, Zeitmanagement und Selbstmotivation. Denn das ist doch für uns Unternehmer immer wieder eine Herausforderung zu schauen, wie man es schafft, seine Zeit wirklich sinnvoll und effizient zu nutzen. 

Dazu gebe ich euch jetzt gerne einen kleinen Einblick darüber, was ich so lese bzw. gelesen habe. 

Hardcover Bücher, die ich empfehlen kann

Buchempfehlungen

„Mehr Zeit für das Wesentliche“ von Lothar Seiwert

Das ist tatsächlich eins der Bücher, das ich schon vor vielen Jahren gelesen habe und für mich auch immer mal wieder Methoden anwende. Und ja, es ist immer wieder wichtig, drauf zu schauen, wie man sich organisiert. [Hier auf Amazon kaufen]

„Simplify your Life“ von Werner Tiki Küstenmacher

Hier geht es nicht nur ums Business, sondern die Kernaussage ist: Einfach mal weniger machen und Komplexität rausnehmen. Er zeigt auf, dass es total Sinn macht, auch mal auszumisten und zu schauen, was man alles weglassen kann. [Hier auf Amazon kaufen]

„Spielregeln des Lebens für mehr Glück und Erfolg“ von Eva Wlodarek

Jede Entscheidung, die man im Leben trifft, alles was man gerne haben möchte, hat einen Preis. Und man sollte sich vorher überlegen, ob man bereits ist, einen bestimmten Preis zu zahlen. [Hier auf Amazon kaufen]

„Entdecke das Glück des Handelns“ von Hans-Werner Rückert

Das ist ein Buch, das mir geholfen hat, Dinge zu erledigen. Denn ich gehöre zu denjenigen, die gerne mal Sachen aufschieben und auf den letzten Drücker machen. [Hier auf Amazon kaufen]


Hörbücher, die ich empfehlen kann


Ich hab bestimmt zwischen 500 und 600 Bücher in meinem Audible Account und möchte dir heute einen winzigen Auszug daraus geben.

Hörbuchempfehlungen

„The Lean Startup“ von Eric Ries

Dieses Buch ist für mich ein Must-Read und macht klar, wie du zum Beispiel iterativ dein Business aufbauen und mit einem MVP schnell starten kannst. [Hier auf Amazon kaufen]

Wenn dich übrigens das Thema Lean Startup interessiert, schick mir doch eine kurze E-Mail an tobi (at) it-founder.de. Wir haben dazu einen Online-Kurs aufgenommen und wenn du magst, schicke ich dir kostenfrei den entsprechenden Link dazu.

„Die 4-Stunden-Woche: Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben“ von Timothy Ferriss

In diesem Buch geht es vor allem darum, mit Automatisieren, Delegieren und Outsourcing effizienter zu sein und schneller voranzukommen. [Hier auf Amazon kaufen]

„Der Weg zum erfolgreichen Unternehmer“ von Coach Stefan Merath

Er war auch ein Stück weit Inspiration für mich, mich selber als Unternehmerpersönlichkeit weiterzuentwickeln. Es ist eins der Bücher das weniger fachlich ist und sich eher wie eine Geschichte anhört. [Hier auf Amazon kaufen]

Eine weitere Kategorie an Büchern: Fachbücher zum Thema Unternehmensführung speziell in der IT-Branche. 

Das Buch, das ich in diesem Bereich durchgearbeitet habe, ist:

„Modularisierung von IT-Dienstleistungen“ von Thilo Böhmann

Das ist etwas wissenschaftlich und nichts wo man sagt, das les ich mir mal abends durch. Es ist wirklich ein Buch, das man durcharbeiten muss, um den Inhalt auch einigermaßen verarbeiten zu können. Es hat mir Erkenntnisse gegeben, aus welchen Perspektiven und wie ich verschiedene IT-Dienstleistungen so schnüren kann, dass wenig Abhängigkeit und eine hohe Wiederverwendung da ist, ich aber trotzdem differenzierbar zum Markt bin. [Hier auf Amazon kaufen]

In die gleiche Richtung geht: „Produktionsmanagement von IT-Dienstleistungen“ von Rüdiger Zarnekow

Fand ich auch sehr spannend, macht aber wenig sinn, wenn du als One-Man-Show unterwegs bist. Mir hilft so etwas aber immer ganz stark diese Strukturen und Prinzipien, die dahinter wirken zu verstehen, um wachsen zu können. [Hier auf Amazon kaufen]

Und das Dritte im Bunde dieser Kategorie ist:
„Führen von IT-Service-Unternehmen: Zukunft erfolgreich gestalten“ von Kay P. Hradilak

Das sind die Bücher, die ich gerne und mit viel Aufmerksamkeit durchgearbeitet habe. Ich hoffe, meine Buchempfehlungen können dich etwas inspirieren. [Hier auf Amazon kaufen]

Wie bekomme ich ein gutes Zeitmanagement hin?

Nun möchte ich zur zweiten Frage kommen, die ich vom lieben Sigmar erhalten habe: Wann arbeiten wir eigentlich wieviel? Er schreibt:

"Gerade heute war ein Tag, der voll gepresst war mit E-Mails und Telefonaten, aber nicht eine Minute mit Projektarbeit. Jetzt ist Mitternacht durch, mein Tag hat um 8 Uhr begonnen, aber ich liebe es, der Herr über meine Zeit zu sein. Ich glaube hier sind zwei Themen, so schreibt er: „Erstens, wie nutze ich meine Zeit und zweitens, wie organisiere ich mich. Mein Problem, ich erledige Arbeiten, die mir Spaß machen eher als ungeliebte Arbeiten, die eigentlich wichtiger wären.“

Danke Sigmar, dass du das so offen geschrieben hast. So geht es wahrscheinlich vielen von uns.

Ich hab leider nicht die Perfekte Lösung. Das Thema Zeitmanagement ist aber ein Thema, mit dem ich mich schon sehr lange beschäftige und eine Sache, die mir sehr hilft, ist, nicht zu viele Dinge gleichzeitig zu machen. Mach eine Checkliste, überlege wieviel Zeit du für welche Aufgabe benötigst und priorisiere sie. Und benutze deinen Terminkalender aktiv. Wenn du eine Aufgabe erledigen musst, dann pack sie gleich am Anfang rein, zum Beispiel für eine Stunde um 9 Uhr. 

Ein zweiter Tipp: Gehe bei den Aufgaben, die dir nicht so viel Spaß machen in kleinen Schritten voran und belohne dich, wenn du die Aufgabe erledigt hast.

Es gibt auch ein paar Sachen, die Routine sind. Routinen helfen, den Tag besser zu gestalten.

Zum Beispiel, du hast gewisse Akquise-Tätigkeiten, die du jeden Tag machen möchtest und die wichtig sind. Dazu könnte zum Beispiel zählen, jeden Tag 10 Neukontakte anzuschreiben. Ein Trick, der mir dabei gut gefallen hat, ist, stell dir zwei Gläser hin. Eins links, eins rechts. Bezugnehmend auf das Beispiel mit den 10 Neukontakten, packst du auf die eine Seite 10 Fünf-Euro-Scheine. Jedes Mal, wenn du einen neuen Kontakt angeschrieben hast, nimmst du einen Schein und platzierst ihn in das andere Glas. Wenn du das nicht machst, könntest du dir vornehmen, dass du mit dem Geld, das dann in dem Glas übrig ist, eine Organisation unterstützt, die du gar nicht leiden kannst. Vielleicht ist es ein zusätzlicher Ansporn, wirklich diese 10 Kontakte anzuschreiben.

Ich rechne nicht mehr in Zeit.

Zu der Frage Arbeitszeit, wann arbeite ich wie viel: Ich rechne gar nicht mehr in Zeit. Für mich ist der ausschlaggebende Faktor Energie. Manchmal hab ich mehr Energie und da kann ich auch mehr arbeiten und manchmal merk ich, dass die Luft raus ist Dann macht es gar keinen Sinn, bestimmte Aufgaben wahrzunehmen. Für mich ist zum Beispiel auch ausreichend Schlaf sehr wichtig und ich richte mir meine Arbeitszeit so ein, dass es passt. Wenn die Energie da ist, sitze auch mal bis Mitternacht, schlafe dann aber länger. So gibt es eben mal Tage, an denen ich 14 Stunden arbeite, aber auch Tage, an denen ich nur 5 Stunden arbeite. 

Wo sind deine Energie-Räuber?

Überprüfe doch mal, welche Tätigkeiten dir Energie geben und welche Tätigkeiten dir Energie rauben. Versuch dann pro Tag nur eine Tätigkeit zu machen, auf die du keine Lust hast und mache pro Tag unbedingt eine Aufgabe, die du abschließt. (siehe zu diesem Thema auch meine Podcastfolge #70: : https://www.it-founder.de/folge70/)

Kennst du deinen Stundensatz und wieviel du pro Jahr berechnen musst?

Wenn es um das Thema Geld verdienen geht, dann macht es total Sinn, dass du dir vorher mal überlegst, wie viel Arbeitsstunden pro Jahr und pro Monat musst du bei deinem Stundensatz in Rechnung stellen. Bist du dir bei deinem Stundensatz unsicher, schau gerne mal auf dieser Seite nach: https://www.it-founder.de/stundensatz-freiberufler-selbstandige/.

Als nächstes priorisiere deine Themen, die du in deinem Unternehmen täglich machen musst. Zum Beispiel gehören für mich zum Top Thema Nr.1 Neugeschäft generieren und Dienstleistungstätigkeiten, die direkt zum Umsatz führen. 

Noch Fragen? 

Vielleicht hast du jetzt noch ein paar konkrete Fragen, die in die Tiefe gehen. Stell sie gerne und nutze die Facebook Community bzw. Facebookgruppe (https://www.it-founder.de/go/group/). Da sind ausschließlich IT-Unternehmer und -Gründer drin und wir helfen uns gegenseitig bei den unterschiedlichsten Fragestellungen in Bezug auf IT-Startups.

Lass uns dort auch gerne Best Practices austauschen. Wenn du, lieber Hörer, einen Tipp hast, dann teile ihn gerne mit uns.

IT-founder-Event steht in den Startlöchern

Jetzt möchte ich dich noch auf etwas hinweisen: Wir haben in der zweiten Januarwoche am 10./11.1.20 das IT-founder-Event, speziell für IT-Unternehmer, um im Jahr 2020 dein bestes Jahr überhaupt zu erreichen. Ich freu mich total drauf, denn ich habe ein sehr cooles Programm zusammengestellt. Es wird auch viel Networking stattfinden und es werden sich sicherlich Kooperationen ergeben. Wenn du da Interesse dran hast, dann schau auf https://www.it-founder.de/lp/it-unternehmer-event-2020/vorbei und melde dich gleich an. Es gibt nur 24 Plätze, denn ich möchte das nicht als eine riesen Veranstaltung machen, sondern eher individuell gestalten.

Jetzt wünsche ich dir viel Spaß mit dieser Episode und richtig viel Erfolg mit deinem IT-Unternehmen.

Wenn dir diese Folge gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn du mir eine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes hinterlässt. Als Dankeschön nenne ich dich persönlich in meiner nächsten Folge.

Je mehr positive Bewertungen mein Podcast hat, desto mehr kann ich mit meiner Arbeit erreichen. Außerdem bekomme ich durch dich wertvolles Feedback, das mir hilft, meine Episoden noch besser für dich zu machen und die Inhalte zu erstellen, die dich begeistern und weiterbringen.

Folge uns gerne auch auf:

Facebook: https://www.facebook.com/itfounder/
Facebook Community für IT-Unternehmen und IT-Gründer: https://www.it-founder.de/go/group/
Instagram: https://www.instagram.com/itfounder/

 

 


Diese Podcast-Episoden könnten dich auch interessieren:

IT Founder

Folge uns gerne auch auf unseren verschiedenen Kanälen:

About the Author Alex Gerrard

>