Die geheime Zutat für unglaublichen Erfolg als Unternehmer #178

0 Comments

IT-founder Podcast

Dieses Mal im IT-founder Podcast:

Du kennst jemanden, der diesen Podcast hören sollte? Teile dein Wissen:

 

Die weltweite Gründungswoche läuft und natürlich bin auch ich wieder mit dabei, um als Mentor, Coach und Podcaster mein Unternehmerwissen mit dir zu teilen! In dieser Folge erfährst du die geheime Zutat für unglaublichen Erfolg als Unternehmer.
In der letzten Folge habe ich über die Freiheit als Unternehmer gesprochen. Die Freiheit, entscheiden und machen zu können, was du willst. Welche Motivation treibt dich an? Gibt es die eine Geschäftsidee? All das kannst du in der letzten Folge nachhören/nachlesen.

Im Rahmen der Gründungswoche bin ich zudem gestern ganz spontan live gegangen. Du kannst es dir bei LinkedIn, Facebook oder YouTube nachträglich anschauen. Das Ganze entstand tatsächlich innerhalb von 15 Minuten, weil ich, obwohl ich es besser wusste, meinem eigenen Motivationsloch zum Opfer gefallen bin. Obwohl ich so viele Jahre „im Geschäft“ bin, bin auch ich nicht perfekt und habe nicht immer einen absolut durchstrukturierten Plan.

Das ist total in Ordnung! Wenn du also schon mal mit dir haderst, dir denkst, Mensch, ich muss doch mal zu Potte kommen und meinen Kram auf die Reihe kriegen, ich kann nicht immer aufschieben – doch, ab und zu kannst du das. Du kannst trotzdem durchstarten, du wirst trotzdem deine Sachen gemacht bekommen. Es muss nicht immer alles perfekt durchdacht sein.

Entscheidungen und Ausdauer verhelfen dir zum Erfolg

Eine sehr wichtige Zutat für dich, als Mensch wie als Unternehmer, ist, Entscheidungen zu treffen. Du kommst immer wieder an den Punkt, wo du entscheiden musst, was du als nächstes tun willst oder musst. Du triffst Entscheidungen als Mensch, als Unternehmer, als Ehepartner, … du kannst diese Liste unendlich mit deinen Rollen im Leben weiterführen.

Ich selbst musste jetzt die Entscheidung als Vater treffen, aufgrund rasant steigender Coronazahlen in unserer Stadt unsere Kinder aus dem Hort zu nehmen und bis auf weiteres Zuhause zu betreuen. Das hat natürlich auch Auswirkungen auf mein Business. Entscheidungen treffen zu können ist also eine sehr wichtige Zutat.

Die ultimative Zutat für unglaublichen Erfolg geht mit der oberen Zutat Hand in Hand: Es geht um die Klarheit und die Ausdauer, umzusetzen. Komm immer ins Handeln, krieg den Arsch hoch, setz um, was du dir vorgenommen hast. Entscheide und handle entsprechend der Entscheidungen. Dann wirst du Erfolg haben. Wenn du dich vor Entscheidungen drückst und dich totstellst, wirst du nie Erfolg mit deiner Businessidee haben.

 Dümpel nicht im „hmm ich weiß nicht“ oder im Zweifel vor dich hin, sondern triff wirklich Entscheidungen und setze diese um. Lerne aus dem Ergebnis und dann geht der Zyklus von vorne los. Und ein ganz ganz wichtiger Baustein, der dir hilft, dass dein Unternehmen sich in die richtige Richtung entwickelt, ist der Dialog mit deinem Kunden.

Durch Kundenfeedback bleibst du auf der Zielgeraden

Du brauchst immer eine Rückkopplung mit deinem Kunden, mit deiner Zielgruppe, also hol dir Feedback und stell Fragen. Erfolge stärken dir den Rücken und halten deine Motivation quasi von selbst am Laufen. Doch es wird auch mal Durststrecken geben und vor allem für diese benötigst du diese Zutat, die Ausdauer. Die sorgt dafür, dass es immer weiter geht, dass du nicht ins Stocken gerätst.

 Manchmal willst du die Learnings gar nicht haben. Auch das kann passieren. Schmerzhafte Learnings wie die Feststellung, dass die Software, die du seit einem halben Jahr entwickelst, keiner haben will. Auch das kann passieren, aber auch daraus kannst du lernen und neue Entscheidungen treffen und neue Entscheidungen umsetzen.

Was dir dabei hilft, den Zyklus am Leben zu halten und immer wieder neue richtige Entscheidungen zu treffen, ist zu wissen, wo du hinwillst. Warum machst du das und was sind deine Ziele? Was sind deine Big Five for Life? Dazu wird es auch noch eine gesonderte Podcastfolge geben, darin werde ich dir meine Ziele offenlegen.

Wenn du weißt, welche Ziele du hast, wo du nach dem Quartal oder nach einem Jahr hinwillst mit deinem Unternehmen, wirst du in der Lage sein, deine Entscheidungen entsprechend zu treffen und umzusetzen.

Glück ist kein Zufall, Glück ist eine Tätigkeit!

Du kennst das vielleicht, wenn du auf Instagram beispielsweise herumsurfst, siehst du haufenweise erfolgreiche Menschen. Bei denen wirkt alles total einfach, als müssten sie nichts dafür tun, um so erfolgreich zu sein. Wie oft hört man „die haben Glück, ich habe kein Glück, ich muss mich abrackern“ oder sowas.

Meiner Meinung nach ist Glück kein Zufall. Glück ist eine Tätigkeit. Glück entsteht aus meiner Sicht aus zwei Zutaten: Chancen sehen und den Mut, Chancen zu nutzen. Du kannst deinem Glück helfen, indem du offenen Auges durchs Leben gehst und aktiv diese Chancen siehst. Du kannst dir helfen, Glück zu haben. Und wenn du die Chance siehst, musst du dich nur aktiv dafür entscheiden, dass du den Mut nutzen willst, diese Chance zu ergreifen.

Wenn dir etwas Negatives passiert, auch als Unternehmer, kannst du immer noch entscheiden, was du daraus machst. Du kannst deine Energie verschwenden und dich tagelang darüber ärgern oder du lernst daraus und erkennst an, dass es halt passiert ist. Und dann hältst du die Augen wieder offen für weiteres Glück. Und hier schließt sich der Kreis wieder im Thema Ausdauer.

Deshalb ist Ausdauer die ultimative Zutat für deinen Erfolg als Unternehmer. Checke deine Ziele, behalte deinen Weg im Blick, triff Entscheidungen, nutze Chancen, lerne aus Pech – und habe die Ausdauer, als das immer wieder zu wiederholen.



Der Weg ist das Ziel: Als Unternehmer hast du kein „fertig“

Du bist nicht Unternehmer, um dir jahrzehntelang den Arsch aufzureißen, damit du irgendwann friedlich in Rente gehen kannst. Unternehmer und Selbstständiger zu sein bedeutet zwar schon, etwas für die Zukunft zu tun, doch das Wertvolle an sich ist der Prozess. Ein Unternehmen ist nie fertig. Daher kann auch nicht das Ergebnis das Wertvolle sein.

Das Wertvolle ist der Prozess und außerdem das Unternehmersein, der Aufbau deines Unternehmens, das Gründen, das Wachsen. Wenn du es aus der Sicht siehst, ist da auch kein Scheitern. Wenn du weißt, warum du es tust, ob du es gerne tust, dann wirst du nie an den Punkt kommen zu sagen, super, jetzt habe ich zehn Jahre meines Lebens verschwendet. Es gibt kein Scheitern, wenn du die Situation anerkennst und draus lernst und die richtigen Entscheidungen triffst.

Und so ist das auch mit der Motivation. Wenn du also mal einen Tiefpunkt hast und dich morgens lieber im warmen Bett verkriechen willst, dann ist das völlig okay. Aber schau, wie du deine Ausdauer wiederfindest und wieder ins Handeln kommst, deinen Zyklus wieder ans Laufen kriegst. Was du aus deinen Entscheidungen und deinem Handeln mitnimmst, das bringt dich weiter. Nimm dir also etwas vor und setz es um.

Wenn du dich austauschen möchtest, ist die IT-founder-Facebookgruppe ideal dafür. Wird gerne Mitglied und tausch dich mit Gleichgesinnten aus.

Ansonsten wünsche ich dir ganz ganz viel Erfolg mit deinem Business!

IT Founder

Folge uns gerne auch auf unseren verschiedenen Kanälen:

About the author 

Tobias Ziegler

CEO von IT-founder.de, Gründer, Business-Coach und langjähriger Selbstständiger in der IT-Branche. Als Gründer fühlst du dich vielleicht manchmal erschlagen von der Menge und Vielfalt der anstehenden Aufgaben. Ich zeige dir aus eigener Erfahrung, wie du mit deinem IT-Unternehmen erfolgreich startest und Fehler vermeidest!

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
Trage dich ein um keine Neuigkeiten zu verpassen!
>