Die Bausteine deines IT-Business im Überblick #191

0 Comments

IT-founder Podcast

Dieses Mal im IT-founder Podcast:

Du kennst jemanden, der diesen Podcast hören sollte? Teile dein Wissen:

Hast du dich schon mal mit dem großen Ganzen deines IT-Unternehmens auseinandergesetzt? In dieser Folge soll es um die Architektur deines IT-Unternehmens gehen, wir schauen uns die Komplexität an, die verschiedenen Ebenen.

Brainstorming für dein Business

Ich habe in der letzten Woche Webinare gehalten, bei denen ich die These aufgestellt habe, dass der größte Engpass der IT-Unternehmer um mich herum auf der Demand-Seite liegt. Ihr habt zu wenig Premium-Kunden und daher wachst ihr nicht. Am Ende hat sich überraschend gezeigt, dass das nur auf 40 % zutraf – der Rest hatte tatsächlich Schwierigkeiten auf der Delivery-Seite. Das hat mir gezeigt, dass ich mir ein paar mehr Gedanken zu der Thematik machen muss.

Deshalb möchte ich mit dir gemeinsam dein Business auseinandernehmen. Lass uns brainstormen:

  • Was hast du für ein Unternehmen? Wenn du klassischer IT-Dienstleister bist, hast du vermutlich Mitarbeiter, bringst aber auch selbst eine gewisse Expertise mit. Probleme beim Kunden zu lösen, IT-Lösungen zu planen und bereitzustellen das sind Bausteine, die du anbietest.
  • Im einfachsten Fall reagierst du einfach auf die Probleme, die deine Kunden an dich herantragen.
  • Vielleicht möchtest du dich aber auch mit anderen Themen befassen, mehr ins IT-Consulting rein oder in die Digitalisierung/Automatisierung.

Ich denke das jetzt mal von einer anderen Seite aus, nämlich von der des MSP (Managed Service Provider). Hast du ein Serviceangebot? Hast du Serviceverträge? Du könntest die ganzen einzelnen Komponenten, bestimmte Services, zusammen kalkulieren und hättest regelmäßige monatliche Einnahmen. Im Optimalfall kannst du etwas von den Services automatisieren oder remote anbieten.

Fachkompetenz richtig nutzen

Wahrscheinlich ist das eh schon ein Thema, was dich beschäftigt. Es ist halt nur wesentlich einfacher, wenn du ein Leistungsportfolio hast, aus welchem du dich einfach bedienen und dem Kunden ein Angebot machen kannst. Ein Rundum-Sorglos-Paket für deine Kunden. Der Kunde wünscht sich, dass alles funktioniert und möglichst störungsfrei läuft, du ebenso. Ihr habt ein gemeinsames Ziel.

Der Kunde hat nichts von einem Geschäftsmodell, bei dem du zwar mehr verdienst, aber er dafür ständig mit Störungen kämpft. Zeige deinem Kunden, dass ihr im selben Boot sitzt. Du hast dafür monatlich wiederkehrend planbare Einnahmen und kannst auf Basis dieser Bestandskunden deine Prozesse besser standardisieren.

Wenn du jetzt sagst, mh, ne, das schränkt mich ein, das möchte ich nicht. Wenn du lieber individuelle Lösungen für deine Kunden anbieten möchtest – dann tu das! Dann lass dich auch nicht von mir davon abbringen. Wenn du aber weiterwachsen möchtest, standardisierte Services anbieten möchtest, dann könnte MSP super spannend für dich sein.

Hintergrundprozesse in einem IT-Business

Deine Produkte haben wir jetzt klarer, lass uns nun einen Blick auf die Prozesse im Hintergrund werfen.

Backoffice:

  • hast du dafür Mitarbeiter? Wenn du Mitarbeiter hast, hast du noch weitere Dinge, die funktionieren müssen, damit dein IT-Unternehmen reibungslos läuft
  • du musst Mitarbeiter finden, Bewerbungsprozesse durchlaufen, Leute anlernen 
  • Arbeitszeiten müssen effizient genutzt werden

Marketing und Vertrieb:

  • Wofür stehst du? Ich bin ein großer Freund der Expertenpositionierung
  • Bist du am Markt erkennbar? 
  • Wenn du nicht positioniert bist, bist du einfach nur ein IT-Mensch unter vielen und damit austauschbar
  • Wenn du aber eine starke Expertise in einer Nische hast, bist du besser als deine Mitwettbewerber. Dann kommen die Leute auch aktiv auf dich zu

Wie sieht die Customer Journey aus?

Wenn du sichtbar bist, bist du dann auch nahbar? Oder wirkt deine Webseite neutral und die statt wie ein Ansprechpartner zu wirken, machst du den Eindruck einer unbekannten Hotlinenummer? Mach dir den gesamten Prozess klar:

  • Wie kommt der Kunde auf dich zu?
  • Wie geht es dann weiter?
  • Wie kommt der Kunde zum Angebot?
  • Wie läuft die Leistungserbringung ab?
  • Braucht der Kunde nach der Implementierung des Produktes eine Einweisung?
  • Wie ist der Kunde bei Störungen versorgt? Kümmerst du dich proaktiv?
  • Wenn nicht, stelle sicher, dass der Kunde sich so einfach wie nur möglich bei dir melden und das Problem schildern kann!

Die Puzzleteile (d)eines IT-Business

Es sind also viele viele Puzzleteile, die dein Business im Gesamten ausmachen. Am Ende des Tages führst du dein Unternehmen auch nicht nur, weil es Spaß macht, sondern weil du davon leben können möchtest. Genau so können aber eben auch viele Probleme auftreten, die dich daran hindern, mit deinem IT-Business dahin zu kommen, wo du hinwillst:

  • Es kann sein, dass dein Business vom System her gar nicht geeignet dafür ist, Profit abzuwerfen
  • Hast du genug Aufträge, die auch gute Preise zahlen?
  • Hast du zu viele Aufträge (und arbeitest die alle alleine ab?)?

Du kannst dein Business gestalten! Du hast Einflussmöglichkeiten und bist nicht gezwungen, jahrelang so weiterzumachen wie bisher. Wie ein Architekt kannst du auch bei deinem Business einen neuen Anbau machen oder das ganze Gebäude auf den Kopf stellen. Räume, die nicht passen, kommen weg.

Auch wenn du finanzielle Zwänge hast, hast du dennoch einen gewissen Spielraum. Ein wichtiger oft unterschätzter Faktor: Du kannst du effizient an und in deinem Business arbeiten, wenn du gesund bist. Dich kaputtzuarbeiten, ist keine Lösung – nie! Solange du Energie hast, kannst du dein Business nach deinen Vorstellungen gestalten.

Wir haben jetzt auf das große Ganze geschaut, in den nächsten Folgen gehen wir tiefer in die Einzelteile rein. Wenn dir der Podcast gefallen hat, würde ich mich über ein Review freuen!
Du kannst auch gerne Teil meiner Gruppe bei Facebook werden und dich dort mit anderen austauschen.

IT Founder

Folge uns gerne auch auf unseren verschiedenen Kanälen:

About the author 

Tobias Ziegler

CEO von IT-founder.de, Gründer, Business-Coach und langjähriger Selbstständiger in der IT-Branche.
Als Gründer fühlst du dich vielleicht manchmal erschlagen von der Menge und Vielfalt der anstehenden Aufgaben. Ich zeige dir aus eigener Erfahrung, wie du mit deinem IT-Unternehmen erfolgreich startest und Fehler vermeidest!

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
Trage dich ein um keine Neuigkeiten zu verpassen!
>